Militärlastwagen fahren außerhalb von Donezk eine Straße entlang. Das ostukrainische Gebiet wird von pro-russischen Kämpfern kontrolliert. Uncredited/AP/dpa

Die Lage im Ukraine-Konflikt ist endgültig eskaliert. Kreml-Chef Wladimir Putin kündigte in einer TV-Ansprache „Militäroperation“ an. Kurz darauf beginnt Russland mit dem Einmarsch. In mehreren Städten, darunter die ukrainische Hauptstadt Kiew, sind Explosionen zu hören. Die Lage ist außer Kontrolle.

Lesen Sie auch: Der Angriff auf die Ukraine zeigt: Putin ist ein Despot, ein Imperialist, ein Irrer! >>

Laut der russischen Nachrichtenagentur Interfax hat Russland Raketenangriffe auf militärische Ziele in der ganzen Ukraine begonnen.

Ans Ausland sprach Putin eine brutale Drohung aus: „Jeder, der versucht, sich bei uns einzumischen, oder mehr noch, eine Bedrohung für unser Land und unser Volk zu schaffen, muss wissen, dass Russlands Antwort sofort erfolgen und zu solchen Konsequenzen führen wird, wie Sie sie in Ihrer Geschichte noch nie erlebt haben!“

Explosionen in mehreren ukrainischen Städten

„Putin hat gerade eine große Invasion der Ukraine gestartet. Friedliche ukrainische Städte werden attackiert. Das ist ein Angriffskrieg“, teilt der ukrainische Außenministers Dmytro Kuleba in der Nacht zu Donnerstag bei Twitter mit.

AFP-Reporter berichteten fast zeitgleich von mindestens zwei Explosionen in der Innenstadt von Kiew, die bei Fahrzeugen Alarm auslösten.

Explosionen in Kiew Twitter

Lesen Sie auch: Pro-russische Separatisten in Ukraine haben Putin um „Hilfe“ gebeten. Das sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow >>

Auch in der am Asowschen Meer gelegenen Hafenstadt Mariupol, in der Schwarzmeerstadt Odessa sowie in Kramatorsk und an der Frontlinie zu den ostukrainischen Separatisten-Gebieten waren Explosionen zu hören. Nach Angaben von Einwohnern von Mariupol, das nahe der Frontlinie und der Grenze zu Russland liegt, war in den östlichen Vororten der Stadt Artillerie zu hören.

Lesen Sie auch: Star-Autor Wladimir Kaminer: DARUM ist Russland eine große Gefahr für den Weltfrieden! >>

„Wegen des hohen Sicherheitsrisikos“ sei der Luftraum geschlossen und der Flugverkehr kurz nach Mitternacht eingestellt worden, teilte das Infrastrukturministerium der Ukraine am frühen Donnerstagmorgen in Kiew mit. Die ukrainische Bevölkerung ist aufgerufen, zu Hause zu bleiben und ihre Häuser nicht zu verlassen.

Polizei und Sicherheitspersonal inspizieren die Überreste einer Granate in einer Straße in Kiew. Sergei SUPINSKY / AFP

In New York forderte der ukrainische UN-Botschafter Russland auf, „den Krieg zu beenden“. Gleichzeitig rief er die Vereinten Nationen auf, „alles zu tun, den Krieg zu stoppen“.

Auch Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat den Angriff  auf das Schärfste verurteilt. Der „rücksichtslose“ Angriff bringe „die Leben zahlloser Zivilisten“ in Gefahr, so Stoltenberg am Donnerstag-Morgen.

Lesen Sie auch: Worum geht es in Russlands Krieg gegen die Ukraine? >>

US-Präsident Joe Biden äußert sich zum Krieg in der Ukraine

US-Präsident Joe Biden spricht von einem „vorsätzlich“ geführten „Krieg“ gegen die Ukraine: „Präsident Putin hat sich für einen vorsätzlichen Krieg entschieden, der zu einem katastrophalen Verlust an Leben und zu menschlichem Leid führen wird.“

Russland alleine sei verantwortlich für die dadurch ausgelösten Todesfälle und das menschliche Leid, erklärte Biden in der Nacht zu Donnerstag. Die USA und ihre Verbündeten würden Russland entschlossen dafür „zur Rechenschaft ziehen“, erklärte er. Am Morgen (Ortszeit/ 15.00 Uhr MEZ) wolle er sich wie bereits geplant mit seinen Amtskollegen aus der Gruppe der sieben wichtigsten Wirtschaftsnationen über die weitere Vorgehensweise beraten.

Lesen Sie auch: Putin droht mit „starker Antwort“ auf Sanktionen >>

Putin hatte zuvor in einer nächtlichen Fernsehansprache eine „Militäroperation“ in der Ukraine angekündigt. „Ich habe die Entscheidung für eine Militäroperation getroffen.“ Putin forderte zugleich das ukrainische Militär auf, „die Waffen niederzulegen“, und drohte für jegliche Einmischung in den russischen Einsatz Vergeltung an.