Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) dpa/Michael Reichel

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) spricht sich nach einem Zeitungsbericht dafür aus, die Corona-Regeln im Herbst komplett zu lockern. „Ich glaube, wir können das Risiko der kompletten Öffnung im Herbst eingehen“, sagte Ramelow der Rheinischen Post (Donnerstag).

Lesen Sie auch: Krasser Corona-Schock: Viele Menschen trotz zweiter Impfung ohne vollständigen Schutz – Sind Sie auch betroffen?>>

Die Widerstandskraft sei durch den Impfstoff in diesem Jahr höher. Er wisse aber auch, dass sich 20 bis 25 Prozent der Bevölkerung nicht impfen lassen werden. „Die müssen das Risiko dann selbst tragen und verantworten“, sagte Ramelow.

Lesen Sie auch: Corona-Impfung auf dem Handy: Hier bekommen Sie ab Montag einen digitalen Impfnachweis >>

Nach Angaben des Regierungschefs sind in Thüringen wahrscheinlich zwei Menschen infolge einer Covid-Impfung gestorben. Er bedauere das sehr, die Angehörigen erhielten Unterstützung, sagte Ramelow. „Aber bei zwei zu einer Million sind die Risiken abschätzbar und erklärbar“, fügt er hinzu. „Normalität heißt, mit Risiken zu leben.“