Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (Archivbild) dpa/Thomas Häntzschel

Randale am Juso-Stand in Schwerin. Im Beisein von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) gab es am Freitagabend an einem Infostand der Jungsozialisten (JuSos) in Schwerin richtig Ärger.

Laut Polizei hatten drei Fußballfans ein Banner  gestohlen, das sich am Tisch des Infostandes befand. Bei der Aktion ging der zu Bruch und es kam daraufhin zu einem Handgemenge zwischen zwei Juso-Mitgliedern und den drei Männern. Nach Angaben der Jusos handelte es sich bei ihnen um Rechtsextremisten, die Polizei ordnete sie aber dem „Fußballfan-Klientel“ zu.

Bei der Prügelei wurden ein Juso und ein Mitglied der Linksjugend durch Schläge ins Gesicht verletzt, teilten die Jusos mit.

Als Zeugen eingriffen, flüchteten die drei. Die Polizei fahndete nach den Tätern, konnte sie jedoch zunächst nicht ermitteln.