Der Grünen-Politiker Cem Özdemir von den Grünen. Foto: imago images/Christian Spicker

Der frühere Grünen-Chef Cem Özdemir warnt vor falschen Instagram-Profilen in seinem Namen. Diese kursierten seit Jahresanfang. „Bitte seid vorsichtig und meldet die Fake-Profile, wenn Ihr sie seht oder diese Euch anschreiben“, schrieb der Stuttgarter Bundestagsabgeordnete am Dienstag in dem sozialen Netzwerk neben dem Foto eines gefälschten Profils. „Der direkte Austausch mit Euch über Social Media ist mir sehr wichtig und den lasse ich mir weder von Hatern noch von Betrügern vermiesen!“

Özdemir schrieb, er selbst habe Strafanzeige erstattet. Das sei bei der Bundestagspolizei geschehen, erklärte sein Büro auf Anfrage. Ähnliche Fälle habe es neben Instagram auch bei Facebook gegeben. Beide Netzwerke hätten die gefälschten Konten auf Hinweis binnen einiger Stunden gelöscht.

Es sei dabei offenbar nicht um das Verbreiten fiktiver Aussagen oder gar Hassbotschaften gegangen. Vielmehr hätten die Täter die Profile gebraucht, um andere Nutzerinnen unter der falschen Identität Özdemirs zu kontaktieren. Man habe die Organisation Hate Aid kontaktiert, die Betroffene digitaler Gewalt berät.