Prinz Charles (l.) war elegant beschirmt, der britische Premierminister Boris Johnson kam mit dem Wind ins Gehege. Imago

Peinlicher Auftritt für Boris Johnson! Bei stürmischem Wetter war der britische Premier zusammen mit Prinz Charles in Burton-on-Trent zu Gast bei einer Gedenkfeier für Polizisten, die im Dienst starben.  

Johnson wurde nass trotz Regenschirms

Doch so ernst der Grund des Auftritts auch war, Johnson sorgte mit seinem Kampf gegen seinen widerborstigen Regenschirm für Lacher. Erst wollte sich der Regenschirm partout nicht öffnen lassen. Dann wollte Johnson den Schirm nach dem zweiten Versuch gerade seiner Innenministerin Priti Patel anbieten, als der Schirm unter einer Windböe nach oben weg klappte.

Sitznachbar Prinz Charles schien sich über die peinliche Lage des Politikers sehr zu amüsieren. Und auch der Premierminister selbst konnte am Ende über den Kampf mit seinem Regenschirm lachen.

Ebenso etliche Twitter-User, die Johnson verspotteten, der trotz des Schirms pudelnass wurde. Ein Nutzer schrieb auch, dass sei nicht das erste Mal, dass Johnson Probleme mit seinem Regenschirm habe und fragte deshalb, ob die Regierung ihm nicht endlich einen neuen kaufen könne.