Winfried und Gerlinde Kretschmann bei einer USA-Reise (Archivbild). Foto: dpa/Nico Pointner

Nach ihrer Brustkrebs-Diagnose ist Gerlinde Kretschmann, die Ehefrau des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne), operiert worden. „Die Operation war erfolgreich, und sie muss jetzt auf die Therapie warten“, sagte Kretschmann dem in Konstanz erscheinenden Südkurier.

Alle aktuellen News aus Politik & Wirtschaft finden Sie hier.

Seine Frau habe Aussichten, wieder zu genesen. Zudem reagiere seine Frau nicht hypernervös, sondern nehme die Erkrankung mit einiger Zuversicht an. Dennoch sei die Situation wegen des ungewissen Verlaufs der Krankheit angespannt. „Das ist schon ein schwerer Schlag, mit dem man zurechtkommen muss“, sagte Kretschmann weiter.

Zugleich bekräftigte er, dass er im Wahlkampf kürzertreten und Termine streichen werde, um mehr zu Hause sein zu können. „Ich kriege das schon hin“, unterstrich der Ministerpräsident.

Winfried Kretschmann und seine Frau Gerlinde sind seit 1975 verheiratet. Sie haben drei Kinder – alle inzwischen erwachsen. Seit 2011 ist Kretschmann der erste grüne Regierungschef Deutschlands.