Kai Wegner will am Freitag seine Kandidatur bekanntgeben. Foto: imago images/Stefan Boness

Der Berliner CDU-Vorsitzende Kai Wegner will seine Partei als Spitzenkandidat in die Abgeordnetenhauswahl in einem Jahr führen und Regierender Bürgermeister werden. Das wurde der Berliner Zeitung am Donnerstag aus Parteikreisen bestätigt.

Für Freitag berief die Berliner CDU eine Pressekonferenz ein, bei der Wegner seine Pläne dem Vernehmen nach offiziell publik machen will. Mehrere seiner Parteikollegen bestätigen inzwischen offiziell seine Kandidatur. Darunter ist auch der Abgeordnete Danny Freymark. Freymark sagt der Berliner Zeitung: „Er ist der Richtige für uns. Kai Wegner übernimmt politische Verantwortung. Er hat für alle Berliner ein offenes Ohr und die Außenbezirke im Blick.“

Der 48-jährige Bundestagsabgeordnete ist seit Mai 2019 CDU-Landesvorsitzender. Es galt schon länger als wahrscheinlich, dass er auch Spitzenkandidat werden will.