Irans Präsident Hassan Ruhani, hier mit Corona-Schutzmaske. Foto: AP/Office of the Iranian Presidency 

Teheran – Ein islamistischer Abgeordneter im Iran hat die Hinrichtung von Präsident Hassan Ruhani gefordert. „Irans Führer sollte anordnen, dass Sie tausendmal hingerichtet werden, damit das Herz des iranischen Volkes aufblüht“, twitterte Modschtaba Solnuri am Sonnabend. 

Solnuri ist über eine Aussage Ruhanis erbost, die als Vorbereitung auf Verhandlungen mit dem Erzfeind USA interpretiert wird, um das Land aus der Wirtschaftskrise führen zu können. Ruhani hatte am Mittwoch erklärt: „Notfalls führen wir Krieg, aber notfalls auch Frieden.“ Für die Hardliner sind Verhandlungen mit den USA Landesverrat.