Auch Stillenden ist eine Impfung empfohlen. imago/Panthermedia

Bald können sich wieder Millionen Menschen mehr vor dem Coronavirus schützen: Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat eine Corona-Impfung nun auch für Schwangere und Stillende empfohlen. Bisher ungeimpfte Schwangere sollten sich ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel sowie Stillende mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs schützen, heißt es in einem Beschlussentwurf der Kommission.

Bisher hatte die Stiko die generelle Impfung in der Schwangerschaft nicht empfohlen. Einzige Ausnahme waren Schwangere mit Vorerkrankungen und einem hohen Risiko für eine schwere Covid-19-Erkrankung. Diesen sollte bislang nach einer Nutzen-Risiko-Abwägung und ausführlicher Aufklärung eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten werden.

Impfstoff für Kinder unter zwölf Jahren

Und auch für die Jüngsten könnte schon bald eine Impfkampagne starten: Bereits ab Mitte Oktober sollen in Deutschland die ersten Kinder unter zwölf Jahren mit dem Impfstoff von Biontech geimpft werden können. „Wir bereiten bereits die Produktion vor“, sagte die Biontech-Mitgründerin Özlem Türeci dem Nachrichtenmagazin Spiegel. In den kommenden Wochen werde die Zulassung des Impfstoffs für jüngere Kinder beantragt.