Auf einer Demonstration wird eine Reichsflagge geschwungen. Bei Reichsbürgern sehr beliebt.
Auf einer Demonstration wird eine Reichsflagge geschwungen. Bei Reichsbürgern sehr beliebt. Imago/Jean MW

Das sind doch Spinner, die man nur belächeln kann ... Viele neigen immer noch dazu, die Reichsbürgerszene und ihre Putschpläne zu verharmlosen. Aber machen wir damit nicht einen großen Fehler?

Ja, Reichsbürger sind wirklich Spinner. Wie anders soll man Menschen bezeichnen, die die offenkundige Existenz unseres Staates leugnen. Wenn man Spinnern aber Geld und Waffen in die Hand drückt, werden sie brandgefährlich.

Lesen Sie auch: Der ganze Wahnsinn der Reichsbürger: Sie planten Exekutionskommandos für politische Gegner +++ Es gab hunderte Mitwisser +++ Liste mit Namen von Prominenten >>

Dynamik eines gewaltbereiten Mobs

Das ist nun wirklich historisch ausreichend belegt. Mehrfach haben Männer aus dieser Szene in den vergangenen Jahren bereits auf Polizisten geschossen. Und spätestens seit dem versuchten Sturm des Reichstagsgebäudes im Sommer 2020 wissen wir, wie sich die Dynamik eines gewaltbereiten Mobs verselbstständigen kann.

Bei der Razzia - hier in Chemnitz - wurden auch Waffen und viel Geld sichergestellt.
Bei der Razzia - hier in Chemnitz - wurden auch Waffen und viel Geld sichergestellt. IMAGO/Harry Haertel

Es stimmt, die Verschwörer waren noch weit davon entfernt, einen Umsturz zu organisieren und das politische System in unserem Land zu beseitigen. Aber das muss nicht so bleiben.

Umsturz hat es schon in unser Parlament geschafft

Neu an der jetzt ausgehobenen Gruppe ist: Reichsbürger haben sich verbündet mit Juristen, mit Ärzten, mit verschrobenen Esoterikern und mit ehemaligen Soldaten, die Zugang zu Waffen haben. Und sie verfügen über viel Geld. Einige Protagonisten konnte man bereits als Scharfmacher bei Corona-Protestveranstaltungen antreffen. Oder als AfD-Abgeordnete im Bundestag. Der Umsturz hat es also sogar schon in unser Parlament geschafft.

Im August 2020 versuchten Demonstranten das Reichstagsgebäude zu stürmen.
Im August 2020 versuchten Demonstranten das Reichstagsgebäude zu stürmen. Imago/JeanMW

Was die Möchtegern-Putschisten eint: Sie wollen die Grundpfeiler unserer Lebensqualität abschaffen – Gerechtigkeit und Demokratie. Menschen, die Werte und Gesetze, die uns alle beschützen, mit Gewalt und zum eigenen Vorteil beseitigen wollen, denen muss der Rechtsstaat mit aller Macht entgegentreten. Das hat er vergangene Woche zum Glück getan. Und wir sollten besser alle aufhören, die Spinner zu belächeln.

Berliner Verlag
dpa