Linken-Vorsitzende Janine Wissler
Linken-Vorsitzende Janine Wissler dpa/Hannes P. Albert

Heiligabend fällt auf einen Sonnabend, der erste Weihnachtsfeiertag auf den Sonntag. Eine Woche später klingt das Jahr an einem Wochenende aus: Silvester fällt auf den Samstag, Neujahr auf den Sonntag. Zwei ganze und zwei halbe Feiertage, die Arbeitnehmern komplett entgehen. Das soll sich in Zukunft ändern: Für solche verlorenen Feiertage soll es einen Ausgleich geben, fordert die Linke – und greift damit entsprechende Regeln auf, die in anderen Ländern gelten.

Mit Blick auf die Feiertage an Weihnachten und Neujahr, die in diesem Jahr vorwiegend auf Wochenenden fallen, hat die Linkspartei für solche Fälle einen Ausgleich gefordert. „Die Verdichtung von Arbeit nimmt weiter zu“, sagte Parteichefin Janine Wissler am Freitag dem Portal t-online zur Begründung. Sie verwies auf Beispiele für Ausgleichsregelungen in anderen europäischen Ländern.

Nachgeholte Feiertage sollen überlasteten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zugute kommen

„Wir haben inzwischen eine sehr große Anzahl von Menschen, die an chronischer Überlastung, Burnout und Depressionen leiden“, sagte Wissler. „Deswegen halten wir es für notwendig und richtig, dass man solche Feiertage nachholt.“ Sie bekräftigte damit einen Vorstoß ihrer Partei vom September.

Die Linken-Chefin wies darauf hin, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer 2022 in Deutschland, wie auch bereits 2021, wesentlich weniger Tage frei hätten als anderswo in Europa. „Andere Länder wie Großbritannien, Belgien oder Luxemburg sind hier viel weiter als Deutschland und gleichen solche Tage aus“, sagte Wissler.

In anderen Ländern gibt es längst einen Ausgleich für verlorene Feiertage

In diesem Jahr fallen sowohl der erste Weihnachtstag wie auch Neujahr jeweils auf einen Sonntag. 2022 entfielen dem Bericht zufolge insgesamt drei gesetzliche Feiertage auf ein Wochenende, 2021 seien es sogar vier gewesen, hieß es.

In anderen Ländern gelten für solche Fälle demnach unterschiedliche Regelungen. Fällt in Großbritannien oder Spanien ein Feiertag auf ein Wochenende, soll er am darauffolgenden Werktag nachgeholt werden. In Luxemburg muss Arbeitnehmern binnen drei Monaten ein freier Tag für einen vom Wochenende geschluckten Feiertag angeboten werden, in Belgien im Laufe des Jahres.