Ein junger Mann lässt sich in einem Supermarkt den Impfstoff Astrazeneca impfen.  dpa/Christoph Schmidt

Bis zum Ende der Sommerferien sollen Jugendliche ein Impfangebot bekommen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, sollen Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren bis zu diesem Zeitpunkt im Idealfall sogar durchgeimpft sein mit dem Serum von Biontech/Pfizer (BNT).

Das geht aus dem Entwurf des Beschlusses der Gesundheitsministerkonferenz hervor, der BILD vorliegt.

Alle aktuellen News aus Politik & Wirtschaft finden Sie hier.

„Für die Erst- und Zweitimpfung dieser Jahrgänge sind etwa zehn Millionen Dosen BNT notwendig“, heißt es darin. „Bund und Länder werden sicherstellen, dass diese Menge an BNT-Dosen für diese Altersgruppe für die nach 1. geplanten Impfungen gesichert ist.“

Die Arzneimittelbehörde soll schon im Juni das Vakzin von Biontech/Pfizer für Jugendliche ab zwölf Jahren freigeben. Dies erwarten dem Bericht zufolge die Gesundheitsminister der Länder sowie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).