Joe Biden weint um seinen Sohn, dessen Name am Rednerpult steht. Foto: AFP/Jim Watson

Tränen rannen Joe Biden über das Gesicht, als er sich in seinem Heimatstaat Delaware vor dem Flug zur Amtseinführung in Washington verabschiedete: „Wenn ich sterbe, wird Delaware auf meinem Herz geschrieben stehen.“ Er sprach  in einem Stützpunkt der Nationalgarde in New Castle, der nach seinem Sohn Joseph „Beau“ Biden benannt ist. Der war 2015 mit 46 Jahren an Krebs gestorben. Sein trauernder Vater: „Ich bedauere nur eins: Dass er nicht hier ist. Denn wir sollten ihn als Präsidenten vorstellen.“