Das Foto von US-Senator Bernie Sanders im Parka und in gemusterten Fäustlingen aus dicker Wolle wurde zum Internet-Hit. Foto: AFP/Brendan Smialowski

Ein Foto des US-Senators Bernie Sanders im Parka und in gemusterten Fäustlingen aus dicker Wolle bei der Amtseinführung des neuen Präsidenten Joe Biden hat für Furore gesorgt – und Sanders hat das Bild benutzt, um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Innerhalb von fünf Tagen habe er 1,8 Millionen Dollar (1,5 Millionen Euro) mit Waren eingenommen, auf denen er in dieser Kleidung während der feierlichen Zeremonie zu sehen ist, teilte Sanders am Mittwoch mit.

Lesen Sie auch: 42-jährige Lehrerin gelangt mit Fäustlingen für Bernie Sanders zu Ruhm

Diese Gelder sollen an Wohltätigkeitsorganisationen im Bundesstaat Vermont fließen, den der 79-Jährige im US-Senat vertritt. Zu den vorgesehenen Empfängern gehören nach Angaben von Sanders’ Kongressbüro unter anderem eine Organisation für Essen auf Rädern und ein Netzwerk zur Unterstützung sozial schwacher Familien.

Das von einem Fotografen der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch vergangener Woche geschossene Sanders-Bild war rasch zu einem Internet-Hit geworden. Sweatshirts, T-Shirts und andere Ware mit dem Bild des Senators in seiner legeren Kleidung fanden reißenden Absatz.

Alle aktuellen News aus Politik & Wirtschaft finden Sie hier.

Die Nachfrage nach diesen „Bernie“-Produkten ist inzwischen so groß, dass die Ware gar nicht mehr schnell genug produziert werden kann. Die bestellenden Kunden müssen Wochen warten, bevor sie das Produkt mit dem Sanders-Bild bekommen.

Der linksgerichtete Senator hatte sich im Vorfeld der vergangenen zwei Präsidentschaftswahlen selber zwei Mal in der Demokratischen Partei um die Kandidatur für das Weiße Haus beworben, war aber beide Male in den Vorwahlen unterlegen. Dennoch hat er weiterhin eine breite und enthusiastische Anhängerschaft, darunter viele junge Leute.