Eine inzwischen geschlossene Orsay-Filiale in Düsseldorf imago

Schock für 1200 Mitarbeiter der Modekette Orsay, darunter Dutzende auch in Berlin: Das Unternehmen macht sämtliche Filialen in Deutschland dicht, davon allein 13 in Berlin. Betroffen sind unter anderem die Geschäfte im Alexa, im Ringcenter, in den Gropius-Passagen, in den Spandau Arcaden, im Eastgate-Einkaufszentrum sowie auf der Schlossstraße. Sämtlichen Beschäftigten wurde gekündigt.

Orsay-Filialen dicht: Ukraine-Krieg hat Konsumlaune der Verbraucher gedrückt

Wie ein Unternehmenssprecher am Dienstag auf Anfrage mitteilte, hat das Unternehmen mit Sitz in Willstätt (Ortenaukreis) bereits Ende März die Stilllegung des Geschäftsbetriebs beschlossen, die nun Ende Juni vollzogen werde. Anfang des Jahres habe Orsay in Deutschland noch rund 1200 Mitarbeiter beschäftigt. Die rund 130 Filialen werden nach Angaben des Sprechers geschlossen. Zuvor hatte das Magazin Textilwirtschaft darüber berichtet.

Der Rheinischen Post (Dienstag) sagte der Orsay-Sprecher, der Krieg gegen die Ukraine habe die Konsumneigung der deutschen Verbraucher noch weiter gedrückt, schon die Pandemie habe das Geschäft stark belastet. „Daher kann das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung, auf das wir große Hoffnungen gesetzt hatten, nicht fortgeführt werden.“ Auch in anderen Ländern würden die Läden stillgelegt.

Handelsexperte nach Orsay-Aus: Mitarbeiter werden in der Branche nicht mehr gebraucht

Nach dem Aus für die Modekette Orsay geht der Handelsexperte Gerrit Heinemann davon aus, dass die Verkaufsmitarbeiter im Bekleidungshandel nicht mehr gebraucht werden. Wenn sie flexibel seien und etwa Lebensmittel verkaufen wollten, sei ihre Perspektive jedoch gut, sagte der Professor von der Hochschule Niederrhein. Im Handel würden immer Mitarbeiter benötigt.

Orsay hatte bereits Ende April 67 Filialen geschlossen

Zu Spitzenzeiten betrieb Orsay 197 Filialen in Deutschland, davon wurden allerdings 67 bereits Ende April geschlossen – im Rahmen einer Unternehmenssanierung. Die Unternehmensleitung hatte darauf gehofft, einen Investor zu finden. Doch unter den aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sei dies nicht gelungen. Nun müsse der bereits im März getroffene Stilllegungsbeschluss umgesetzt werden, heißt es.

Im vergangenen Jahr hatte Orsay von der Bundesregierung eine Hilfszusage über 33 Millionen Euro aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds erhalten. Das Geld wurde allerdings nur zum Teil abgerufen. Auch Filialen in anderen Ländern werden geschlossen, in Österreich sind sie bereits dicht.