Der Sonnabend wird regnerisch in Berlin. Foto: dpa/Wolfgang Krumm

>> Was heute wichtig ist <<

Wegen der Warnstreiks im öffentlichen Dienst bleiben die Recyclinghöfe am Sonnabend in Berlin zu.  Weitere Streiks sind in der kommenden Woche geplant. Unter anderem wollen auch die Mitarbeiter der Straßenreinigung die Arbeit niederlegen.

Union Berlin muss nach der Auftaktpleite gegen den FC Augsburg (1:3) am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach ran. Ob Neuzugang Taiwo Awoniyi gleich von Anfang an stürmt, wird sich um 15.30 Uhr zeigen. Dann ist Anpfiff. 

40 Jahre nach dem rechtsextremistisch motivierten Oktoberfestattentat kommt mit Frank-Walter Steinmeier erstmals ein deutscher Bundespräsident zum Gedenken nach München. Am 26. September 1980 um 22.19 Uhr war ein Sprengsatz in einem Mülleimer explodiert. Zwölf Festgäste starben. Viele andere leiden bis heute an den körperlichen und psychischen Folgen.

>> Wie das Wetter wird <<

Das fühlt sich doch schon richtig nach Herbst an: Der Sonnabend startet mit Regen und so hört er auch auf. Trockene Momente soll es zwar geben, doch richtig gemütlich werden die bei Höchsttemperaturen von 13 Grad auch nicht. Regenschirm und Jacke dürften am ganzen Wochenende Pflicht sein. 

>> Was gestern passiert ist <<

Streik bei der BVG! Die Gewerkschaft Verdi rief am Freitag Nahverkehrs-Mitarbeiter im gesamten Bundesgebiet dazu auf, in der kommenden Woche ihre Arbeit niederzulegen. Neben der BVG sollen davon auch die kommunalen und kreiseigenen Nahverkehrsunternehmen im Land Brandenburg betroffen sein.

Hertha BSC hat den Heimauftakt versemmelt. Anstatt den Sieg aus dem Auftaktspiel gegen Bremen zu veredeln und wenigstens über Nacht die Tabellenführung in der Bundesliga zu übernehmen, setzte es im Olympiastadion eine 1:3-Pleite gegen Eintracht Frankfurt.

In der alten Klinik-Ruine an der Hansastraße in Weißensee hat es am frühen Freitagmorgen einmal mehr gebrannt. Schon länger stellt sich Anwohnern und Politik die Frage, wie die Zukunft des ehemaligen Kinderkrankenhauses aussehen könnte.

>> Was unsere Leser gestern sonst noch interessierte <<

Der Youtuber Marvin Wildhage hat die Berliner Behörden so richtig in Bedrängnis gebracht. Mit einer selbstgebastelten Urkunde gelang es dem 24-Jährigen, sich einen Doktortitel in den Ausweis schreiben zu lassen.

Eine kuriose Polizeikontrolle fand in Schleswig-Holstein statt. Um das Ergebnis der Kontrolle zu ändern, gab es während der Fahrt eine Rochade auf dem Fahrersitz. Doch die hat so ziemlich gar nichts gebracht.

Diäten im Check: Von Intervallfasten bis Schlank im Schlaf - was wirklich beim Abnehmen hilft.