Der Blick auf den Schlossplatz mit dem Berliner Stadtschloss. Im Hintergrund ragt der Berliner Fernsehturm in die Höhe. Foto: Imago-Images/Reiner Zensen

>> Was heute wichtig ist <<

Die Corona-Zahlen in Berlin steigen dramatisch an. Berlin plant neue Corona-Maßnahmen: Sperrstunde, kein Alkohol mehr, Party-Verbot.

Zu weiteren Warnstreiks im Öffentlichen Dienst kommt es auch am Donnerstag in Berlin. Gegen Mittag hat der dbb Beamtenbund und Tarifunion - der Dachverband der Gewerkschaften des Öffentlichen Dienstes - zu einer Demonstration vom Spittelmarkt zum Bundesfinanzministerium in der Wilhelmstraße aufgerufen.

Der FC Bayern München tritt als Champions League Sieger im Uefa-Supercup gegen den FC Sevilla an. Ausgetragen wird das Spiel ab 21 Uhr in Budapest. Geplant ist, dass auch Fans im Stadion sein sollen. 

>> Wie das Wetter wird <<

Der letzte Sommertag des Jahres. Am Donnerstag könnte es tatsächlich so weit sein. Schon am Morgen startet der Tag mit einigen Wolken, die sich im Laufe des Tages immer weiter verdichten. In der Nacht zum Freitag soll es dann den ersten Regen geben - inklusive Temperatursturz. Immerhin: Am Donnerstag steigen die Temperaturen auf bis zu 22 Grad.

>> Was gestern passiert ist<<

An der Bröndby-Oberschule in Lankwitz gab es am Mittwoch einen Amok-Alarm. Ein Spezialkommando der Polizei durchsuchte am Mittwochnachmittag für mehrere Stunden die Schule. 

Schauspieler Michael Gwisdek ist gestorben. Der Publikumsliebling aus Filmen wie „Good Bye, Lenin!“, „Boxhagener Platz“ oder „Nachtgestalten“ wurde 78 Jahre alt. Er starb nach kurzer, schwerer Krankheit.

Die Lehrergewerkschaft GEW fordert im Kampf gegen die Corona-Pandemie eine generelle Maskenpflicht an Schulen. Dies sei Wichtig für den Schutz von Lehrern, Schülern und Eltern.

>>Was unsere Leser gestern sonst noch interessierte <<

Berliner Beamte dürfen nicht mehr „Schwarzfahrer“ oder „Ausländer“ sagen. Schon seit einigen Jahren müssen sie sich an Regeln halten, nach der die Verwaltung offiziell spricht. Doch der neueste Leitfaden hat es in sich.

Ein Tumor so groß wie eine Melone hatte die US-Amerikanerin Lorenza De La Villa an ihrem Hinterkopf. Dank der Ärzte aus der Netflix-Serie Lenox Hill überlebte die 89-Jähirge aber. Dabei galt sie als aussichtsloser Fall. 

Gesundes Essen: Frisches Gemüse ist besser als Tiefkühlkost? Wir haben einige Ernährungs-Mythen einem Fakten-Check unterzogen. Was stimmt wirklich? >>