Kashe wurde als jüngstes Mitglied aller Zeiten in den Club Mensa aufgenommen. Foto: Instagram

Sie liest in Englisch, spricht zwei weitere Sprachen und erkennt alle 50 Staaten nur an deren Form auf der Landkarte. Womit viele Erwachsene Probleme hätten, beherrscht Kashe Quest problemlos – im Alter von nur 2 Jahren. Jetzt wurde das kleine Genie aus Los Angeles als jüngstes Mitglied aller Zeiten in den Club Mensa aufgenommen, der weltweit ältesten Gesellschaft für Hochbegabte.

Kashe Mutter Sukhit Athwal hatte bereits früh bemerkt, wie klug ihr Töchterchen war. Dem TV-Sender KTTV verriet sie: „Kashes Gedächtnis war schon als Baby bemerkenswert. Sie hat unglaublich schnell gelernt. Sie konnte mit 17 Monaten das Alphabet aufsagen, bis 100 zählen und alle Farben und geometrischen Formen erkennen“. Die Eltern beschlossen, den IQ ihrer Tochter in einem Institut für Geisteswissenschaften testen zu lassen. Kashe schnintt mit 146 ab, ab 145 zählt man als Genie.

Lesen Sie auch: Er hat die Uni geschafft und zwei Firmen gegründet: Die Geschichte dieses 12-Jährigen ist einfach unglaublich!

Weil ihr Kind in der Kita völlig unterfordert und gelangweilt war, beschloss Athwal, einen eigenen Kleinkindergarten aufzumachen – für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Die Mutter will ihrer klugen Tochter unbedingt „eine ganz normale Kindheit“ bescheren. Und in vieler Hinsicht ist Kashe auch wie eine typische Zweijährige: „Sie bekommt Wutanfälle, wenn sie etwas nicht bekommt. Und sie testet ständig ihre Grenzen aus. Allerdings mit teilweise sehr guten Argumenten, gegen die man erst einmal anargumentieren muss.“