Einsatzkräfte nach einer tödlichen Gewalttat in Schorndorf.
Einsatzkräfte nach einer tödlichen Gewalttat in Schorndorf. dpa/Kohls/SDMG

Bei einer Gewalttat in Schorndorf bei Stuttgart sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Im Zuge der Ermittlungen entdeckte die Polizei dann am Mittwoch noch einen lebensgefährlich verletzten Mann in Fellbach.

Die Polizei hat bei einem Großeinsatz am Mittwoch zwei Tote gefunden – sowie wenig später im Nachbarort einen gefährlich verletzten Mann. Es gebe keine Hinweise auf einen flüchtigen Täter, teilte die Polizei in Aalen mit. Der Einsatz hatte mit der Meldung einer schwer verletzten Frau in Schorndorf über die Rettungsleitstelle begonnen.

Die Polizei rückte aus, Spezialkräfte durchsuchten das Haus und fanden statt einer Verletzten zwei Tote, eine Frau und ein Mann. Bei ersten Abklärungen hätten sich dann Hinweise auf ein Haus in Fellbach ergeben, erklärte die Polizei weiter. Dort wurde der lebensgefährlich verletzte Mann gefunden.

Einsatzkräfte der Spurensicherung arbeiten am Tatort. 
Einsatzkräfte der Spurensicherung arbeiten am Tatort.  dpa

Der Einsatz dauerte am Mittwochnachmittag noch an. Beteiligt waren Dutzende Streifenwagenbesatzungen wie auch Spezialkräfte. In der ursprünglichen Meldung über die Rettungsleitstelle hieß es laut Polizei, dass die Frau möglicherweise durch eine Schusswaffe verletzt worden sei.

Gerüchte über einen Schusswechsel könnten aber nicht bestätigt werden, erklärte die Polizei. Noch sei nichts Näheres über die beiden Toten oder die Art der Verletzungen bekannt.