Kaninchennasen sind einfach putzig - aber das Kaninchen, das derzeit im Tierheim Bergheim lebt, verzückt die Instagram-Follower erst richtig. Foto: imago/Panthermedia

Die meisten kennen den Begriff „Keinohrhase“ nur aus dem gleichnamigen Film von Schauspiel-Star Til Schweiger – doch in einem Tierheim in NRW gibt es ihn offenbar wirklich, den „Keinohrhasen“! In Bergheim wird derzeit ein neues Zuhause für ein Kaninchen ohne Ohren gesucht. Ein Kaninchen ohne Ohren? Zugegeben: Dieses Tierchen ist eine Mogelpackung. Aber: Trotzdem ist Hasen-Dame Marie so süß, dass sie die Herzen der Instagram-Fans im Sturm erobert.

Tierheim zeigt den Keinohrhasen – aber ist er auch wirklich echt?

Das Tierheim Bergheim veröffentlichte jetzt ein Bild der Häsin, dazu einen zuckersüßen Text. „Sorry, wir konnten die junge Dame absolut nicht überreden, fürs Foto kurz mal die Lauscher hochzuklappen. Sie hat aber Ohren, das schwören wir hoch und heilig. Zwei an der Zahl.“ Denn: Auf dem Foto hat Marie ihre Löffel so nach hinten geklappt, dass es aussieht, als hätte sie gar keine Ohren.

Lesen Sie jetzt auch: Diese Geschichte aus dem Tierheim rührt zu Tränen! Happy End für Hunde-Omi Tinga – und DIESE süßen Hunde suchen ein Zuhause >>

Aber: Die seien auch Nebensache, heißt es im Text. Denn: „Marie sucht dringend ein Zuhause. Fünf lange Jahre lebte sie sehr ein einsames, alles andere als artgerechtes Leben. Jetzt wurde sie wegen Zeitmangel abgegeben, wahrscheinlich das Beste, was ihr passieren konnte. Nun suchen wir für Marie einen bildhübschen Kaninchenprinzen, ein wunderschönes Gehege und reizende Zweibeiner. Und dann werden sich ihre Ohren auch von ganz alleine wieder aufstellen. Versprochen.“

Lesen Sie jetzt auch: Hamster-Flut im Tierheim – und es werden immer mehr: Wer gibt diesen süßen Rackern ein neues Zuhause? >>

Bei so einem bezaubernden Text dürfte es nicht lange dauern, bis ein neues Zuhause gefunden ist – die Instagram-Nutzer sind bei so viel Niedlichkeit jedenfalls ganz aus dem Häuschen.

Kommentare zum Keinohrhasen: So süß antworten die Instagram-Nutzer

„Unser kleiner Prinz ist all leider alleine, da die Häsin leider verstorben ist. Aber Bergheim ist leider zu weit weg“, schreibt ein Nutzer. „Sonst hätten wir ihr gerne ein neues Zuhause geschenkt! Aber wir teilen den Beitrag mit der Hoffnung dass sie noch ein tolles Zuhause findet.“

Lesen Sie dazu auch: Traurige Tierheim-Tiere: Bitte, lasst uns nicht alleine sterben! Wer gibt Tinga und Hannibal ein neues Zuhause? >>

In einem Kommentar heißt es: „Du Süßnase, ich wünsche dir von Herzen ein ganz tolles neues Zuhause und ein tollen Kaninchenprinzen, damit sich deine Öhrchen bald wieder aufstellen.“ Und eine Nutzerin schreibt: „Marie ,du siehst so süß aus wie unsere Lizzy aus den Tierheim, die einen neuen Partner bekommen hat . Ich wünsche dir ,dass du auch deinen Menschen findest , wo ein Partner auf dich wartet und dir auch in der Wohnung Freilauf gewährt wird.“