Vier Frauen, die Haschkekse komsumiert hatten, mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden (Symbolbild). Foto: imagoimages/INSADCO

Eine ausufernde Party in Lünen in Nordrhein-Westfalen hat zu einem großen Feuerwehreinsatz geführt. Nach offiziellen Angaben mussten vier Frauen, die Haschkekse konsumiert hatten, in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Acht weitere Frauen seien wegen Kreislaufproblemen medizinisch betreut worden, teilte ein Sprecher der Stadtverwaltung am Sonnabend mit.

In einem ersten Anruf der Frauen in der Notrufzentrale war demnach zunächst nur von einer Person mit Kreislaufproblemen die Rede. Als der erste Rettungswagen vor Ort war, zeigte sich den Angaben zufolge aber schnell, dass es deutlich mehr Betroffene gab. Die Feuerwehr löste deshalb Alarm wegen eines sogenannten Massenanfalls von Verletzten aus.

Mehr aktuelle Nachrichten aus dem Ressort Panorama finden Sie hier >>

Nach Angaben des Sprechers waren Rettungskräfte aus dem gesamten Kreis Unna und aus Castrop-Rauxel im Einsatz. Über das Alter der Frauen gab es am Sonnabend widersprüchliche Angaben. Zunächst hieß es, sie seien im Alter zwischen 40 und 50 Jahren, wenig später dann, sie seien alle über 50.