Der kleine Punkt zwischen den beiden Strichen könnte ein Ufo sein. US-Navy

Sind wir die einzigen intelligenten Lebewesen im Weltall oder nicht? Diese Frage beschäftigt die Menschheit schon lange. Zumindest statistisch ist es nahezu sicher, dass es im unendlich großen und sich immer weiter ausdehnenden Universum noch andere intelligente Lebensformen gibt. Doch einen Beweis oder gar einen direkten Kontakt gab es noch nicht. Nun aber haben Videos, die die US-Navy veröffentlichte, Spekulationen über Alien-Aktivitäten auf der Erde neu angeheizt.

Was steckte hinter dem Ufo?

Die veröffentlichten Sequenzen zeigen unscharfe Bilder, die in den Jahren 2004 und 2015 von US-Kampfjets aufgenommen worden waren. Die New York Times hatte die Videos bereits 2017 veröffentlicht, nachdem sie geleakt wurden. Nun hat das US-Verteidigungsministerium sie freigegeben – auch um mit externer Hilfe zu klären, was hinter den Aufnahmen stecke.

Die Piloten verfolgten das unidentifizierte Objekt, als sie sich näherten, verschwand es schnell.
US Navy

Auf den ersten Blick scheinen die Aufnahmen wenig spektakulär zu sein. Auf den grobkörnigen Videos, die nun veröffentlicht wurden, ist ein sich schnell bewegender Punkt zu sehen, der von der Besatzung eines Kampfjets verfolgt wird. Laut der Aussage der Besatzung schwebte das Objekt 15 Meter über dem Meeresspiegel und sei dann schnell verschwunden. „Es beschleunigte so schnell, wie ich es noch nie gesehen habe“, sagte einer der Piloten der „New York Post“.

Ob es tatsächlich ein Ufo war, ist unklar. Sicher ist: Die Echtheit der Aufnahmen wurde von der Navy bestätigt, die darauf zu sehenden Luftphänomene bleiben aber als „unidentifiziert“ charakterisiert – zumindest bis jemand eine Erklärung findet.