Anja Kallenbach wurde Miss Germany 2021, hier bei ihrem Sieg im Februar im Europapark Rust.  imago/STAR-MEDIA

Die Bewerbungsrunde ist eröffnet! Ab jetzt können sich interessierte Frauen für die Wahl zur Miss Germany 2022 bewerben.

Gesucht werden Frauen zwischen 18 und 39 Jahren, die „Verantwortung übernehmen“, teilte die Miss Germany Corporation am Dienstag mit. „Es geht nicht um körperliche Merkmale, sondern ausschließlich um inspirierende Persönlichkeiten und deren Geschichten“, hieß es weiter.

In den vergangenen Jahren wurde das maximale Bewerberalter von 29 auf 39 erhöht.

Auswahlkriterien werden erweitert

„Wir sind definitiv bereit, auch weitere Anpassungen vorzunehmen, sodass wir in Zukunft auch weiteren 5 Millionen Frauen zwischen 40-50 Jahren eine Teilnahme bei Miss Germany ermöglichen können“, sagte der Geschäftsführer der Miss Germany Corporation, Max Klemmer, der Deutschen Presse-Agentur.

Der Grund für die Alterseinschränkung liege an der Zahl der Bewerberinnen, und dem Anliegen, eine gute Kommunikation mit ihnen sicherstellen zu können, sagte Klemmer.

Bundeslandtitel gibt es nicht mehr

Die Bewerbungsphase läuft über den gesamten Juni. Bei der Kür der Miss Germany 2022 soll zudem auf die traditionellen Bundeslandtitel verzichtet werden. Die hätten im Auswahlprozess oft im Weg gestanden, teilte Klemmer mit. „Auf dem Weg zur Miss Germany mussten wir daher oft auf beeindruckende Frauen verzichten. Das ändert sich hiermit“.

Im Finale am 19. Februar 2022 werden somit nicht mehr 16, sondern 10 von der Region unabhängige Finalistinnen stehen.