Ein Mann in Südafrika ext eine Flasche Jägermeister. Kurz darauf ist er tot.
Ein Mann in Südafrika ext eine Flasche Jägermeister. Kurz darauf ist er tot. Twitter

Es sollte eine irre Trinkwette sein, doch die endete für einen Dorfbewohner im südafrikanischen Mashamba tödlich. Eine ganze Flasche Jägermeister hatte der Mann binnen weniger als zwei Minuten getrunken. 12 Euro sollte er dafür bekommen. Doch dann brach er zusammen und war tot.

Dass es ein Spiel mit dem Leben sein würde, damit hatte wohl keiner der Kumpels gerechnet, die sich in einer südafrikanischen Kneipe zum Wetttrinken verabredet hatten. Der Plan: Wer am schnellsten eine Flasche Jägermeister ext, bekommt 200 südafrikanische Rand in bar. Das macht umgerechnet satte 12 Euro.

Lesen Sie auch: Bis zu 80.000 Euro in Teilzeit? Fünf Jobs, die trotz 30-Stunden-Woche richtig viel Geld bringen >>

Alkohol auf ex: zu schnell, zu viel

Doch: Jägermeister, der deutsche Kräuterlikör mit den oft beworbenen und berühmten 56 Kräutern, Gewürzen und Pflanzen, die für den unvergleichlichen Geschmack verantwortlich sind, hat satte 35 Prozent Alkohol. 700 Milliliter sind meist in einer Flasche drin, manchmal auch ein ganzer Liter.

Lesen Sie auch: Laut Ihrem Horoskop: Was Ihr Sternzeichen über Ihre Beziehung zur Familie verrät >>

Lesen Sie auch: Wetten, Sie haben es immer falsch gemacht? So schält man Bananen richtig! >>

Fakt ist: So eine große Mange so hochprozentigen Alkohol auf ex zu trinken, ist offenbar potenziell tödlich, wie der Fall aus Südafrika nun zeigt. In den sozialen Medien verbreitet sich derzeit ein Video, dass den Mann, der 30 Jahre alt sein soll, beim Wetttrinken zeigt.

Um ihn herum stehen vermeintliche Kumpels, die klatschen, ihn anfeuern. In unter zwei Minuten hat der Mann die ganze Flasche leer. Nachdem er fertig ist, muss er von einem Freund gestützt werden, schwankt von einer Seite zur anderen. Dann fällt er plötzlich zu Boden. Der Mann kommt noch in ein örtliches Krankenhaus, doch dort kann nur noch der Tod festgestellt werden.

Lesen Sie auch: Finger weg vom Eigenheim – vor allem in Berlin! Wer jetzt ein Haus kauft, ist selber schuld! >>

Wie viel Alkohol ist tödlich?

Jetzt wurde eine Untersuchung zu seinem Tod eingeleitet. Der Polizeisprecher von Limpopo, Motlafela Mojapelo, bestätigt: „Die Polizei in Waterval außerhalb hat nach einem Vorfall von offensichtlichem Alkoholmissbrauch, der in einer örtlichen Kneipe im Dorf Mashumba stattfand, einen Untersuchungsfall eröffnet. Der Gewinner eines vermeintlichen Trinkwettbewerbes, der die gesamte Flasche Jägermeister innerhalb einer bestimmten Zeit austrinken konnte, würde 200 Rand in bar erhalten. Einer der Teilnehmer brach danach sofort zusammen und wurde in die örtliche Klinik gebracht, wo er für tot erklärt wurde.“

Für die meisten Menschen ist eine Alkohol-Menge von 3 bis 4 Promille im Blut bereits tödlich.
Für die meisten Menschen ist eine Alkohol-Menge von 3 bis 4 Promille im Blut bereits tödlich. dpa/Christian Thiele

Laut Bundesamt für Gesundheit liegt die tödliche Menge Alkohol bei etwa bei 3,0 bis 4,0 Promille für Menschen, die das Trinken nicht gewohnt sind. Wie schnell man die erreicht, hängt neben der körperlichen Verfassung wie Größe und Gewicht sowie dem Alkoholgehalt des Getränkes eben auch von der Trinkgeschwindigkeit ab. Als Faustregel gilt: Für 4 Promille muss ein 80 Kilo schwerer Mann um die 6 Liter Bier, 3 Liter Wein oder ein bisschen weniger als eine Flasche Wodka trinken. Und sicher ist nun auch: 700 Milliliter von einem 35-prozentigen Likör in unter zwei Minuten sind eindeutig zu viel, wie der traurige Vorfall in Südafrika zeigt.