Noch bringt uns der goldene Oktober ein bisschen Sommer-Wetter. Aber wie geht es danach weiter? Wann kommt der erste Schnee?
Noch bringt uns der goldene Oktober ein bisschen Sommer-Wetter. Aber wie geht es danach weiter? Wann kommt der erste Schnee? imago images/VWPics

Der goldene Oktober ist da – in seiner ganzen Pracht. Gestern wurden bis zu 21 Grad gemessen, heute können es bis zu 23 Grad werden, am Rhein stellenweise auch 24 oder 25 Grad. „Heute gibt es aber erst mal den wärmsten Tag der Woche und wahrscheinlich auch den wärmsten Tag des gesamten Oktobers“, weiß Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, gegenüber dem Wetterportal wetter.net. Aber wie geht es weiter mit dem Wetter?

Lesen Sie auch: Deutlich zu warm! Wetterexperte verspricht Oktober-Sommer – so warm wird es wirklich! >>

Manchmal bringt der Oktober ja schon bis Monatsmitte die ersten kräftigen Schneefälle in den Alpen und Mittelgebirgen. In diesem Jahr ist das aber weit und breit nicht in Sicht! Bis kurz nach Monatsmitte bleibt es für die Jahreszeit recht mild, so zumindest die aktuellen Prognosen. Erster Schnee ist noch nicht in Sicht.

Wettermodell berechnet warmen Winter – mit eiskalten Tagen?

Zudem rechnet das US-Wettermodell NOAA von November 2022 bis März 2023 mit um 2 Grad zu warmen Monaten. Sämtliche Monate bis März 2023 sollen um 2 Grad wärmer als das langjährige Klimamittel der Jahre 1991 bis 2020 ausfallen. Es sieht also nach einer sehr warmen „kalten Jahreszeit“ aus.

Lesen Sie auch: Horoskop für heute: Mittwoch, den 5. Oktober 2022! So wird Ihr Tag – laut Ihrem Sternzeichen >>

Mitten in der Energiekrise käme uns diese Entwicklung sicher recht. Aber: Dieser Trend sagt nichts darüber aus, ob es innerhalb einzelner Monate nicht auch mal ein oder zwei Wochen sehr kalt werden könnte. Ein Monat kann zum Beispiel zwei sehr warme Wochen haben und dann 2 sehr kalte Wochen, unterm Strich kann er durch Mittelung trotzdem dann „zu warm“ ausfallen. Das wäre schlecht fürs Klima, gut für den Geldbeutel. Jedes Grad über dem Klimamittel spart Millionen an Energiekosten.

Lesen Sie auch: Weniger heizen und Co: So krank macht uns Wasser- und Energiesparen wirklich >>

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Mittwoch: 19 bis 25 Grad, nach Nebel und Dunst viel Sonnenschein, trocken

Donnerstag: 15 bis 20 Grad, viel Sonne, nach Nebel und Dunst

Freitag: 16 bis 21 Grad, viel Sonnenschein, meist trocken, kaum Wolken

Samstag: 14 bis 18 Grad, ein paar Wolken im Norden, ggf. Schauer

Sonntag: 14 bis 20 Grad, wieder deutlich mehr Sonnenschein und trocken

Montag: 15 bis 22 Grad, viel Sonnenschein und trocken

Dienstag: 13 bis 18 Grad, meist freundlich und trocken

Mittwoch: 15 bis 19 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer möglich

Lesen Sie auch: Geniales Rezept für Mallorquinischen Mandelkuchen: Ganz ohne Mehl und so richtig saftig >>

Wetter in Berlin und Brandenburg: Das Herbst-Hoch verabschiedet sich

Ein abziehendes Hochdruckgebiet sorgt mit milder Luft am Mittwoch noch für ruhiges Herbstwetter in Berlin und Brandenburg. Es bleibt sehr mild bei Höchstwerten von 18 bis 22 Grad. In der Nacht zum Donnerstag erreicht dann ein neuer Tiefausläufer die Region.

Am Donnerstag ist es zunächst wolkig, später im Tagesverlauf gibt es aber größere Wolkenlücken. Es bleibt trocken mit Höchsttemperaturen von 18 bis 20 Grad. Am Freitag wird es heiter und trocken. Die Höchstwerte liegen dann zwischen 17 und 20 Grad.