Goldene Herbsttage sagen die Meteorologen voraus.  dpa/Hauke-Christian Dittrich

Im Mittelmeerraum rappelt es wettertechnisch gerade ganz gewaltig! Schwere Unwetter in Südfrankreich und Norditalien mit gewaltigen Regenmengen gehen in dieser Region gerade nieder. Seit Sonntag sind dort bis zu 500 bis 700 mm Regen gefallen. Das ist die Niederschlagsmenge, die in Berlin in einem ganzen Jahr fällt! Zum Glück bleiben wir von solchen Wetterkapriolen derzeit verschont.

Bodenfrost am Wochenende – aber auch viel Sonne

Bei uns ist es am Dienstag und Mittwoch noch wechselhaft und windig. Ab Donnerstag aber wird es freundlicher und ab Freitag startet dann der goldene Oktober mit viel Sonnenschein durch

Noch zwei Tage, dann ist das wechselhafte Wetter langsam vorbei. Das kommende zweite Oktoberwochenende wird dann besonders schön. Nach Nebel und Dunst kann sich dann oft die Sonne durchsetzen, doch es gibt nicht nur sonnige Tage. Die Nächte sind dann ebenfalls oft klar und dann kann es richtig kalt werden. Sonntagmorgen müssen wir mit Frühwerten unter 5 Grad rechnen und da kann es stellenweise Bodenfrost geben, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

Bis Anfang nächster Woche bleibt es dann erstmal recht schön. Die genaue Ausdauer des Schönwetterhochs ist aber noch unsicher. 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Dienstag: 13 bis 18 Grad, wechselhaft, immer wieder Schauer

Mittwoch: 12 bis 16 Grad, aus Westen neuer Regen und windig, durchwachsen, wenig Sonnenschein

Donnerstag: 13 bis 17 Grad, langsam freundlicher und mehr Sonnenschein

Freitag: 15 bis 20 Grad, oftmals nach Nebel freundlich und trocken

Samstag: 15 bis 21 Grad, nach Frühnebel sehr sonnig und trocken

Sonntag: 14 bis 20 Grad, sonniger Sonntag, in der Früh Nebel

Montag: 14 bis 19 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist trocken

Dienstag: 12 bis 27 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer