Das Wetter wird viel zu warm für den Oktober, sogar Sommertage sind noch einmal drin.
Das Wetter wird viel zu warm für den Oktober, sogar Sommertage sind noch einmal drin. IMAGO/Beautiful Sports

Kurios, kurioser, das Wetter! Man sollte eigentlich meinen, dass es Richtung Mitte Oktober dann doch langsam kälter wird. Allerdings scheint das Gegenteil der Fall zu sein. Ab Sonntag strömen aus Südwesteuropa extrem warme Luftmassen nach Deutschland, und dadurch schießen die Höchstwerte in die Höhe. Ein richtiger Wärmeberg rollt auf uns zu – und so heiß wird der Oktober-Sommer.

Lesen Sie auch: Ansage vom Wetterexperten: Temperaturen werden „wirklich extrem krass“ – hier kommt jetzt der Sommer zurück >>

„25 oder gar 26 Grad werden ab Sonntag oder Montag in Deutschland wieder erreicht. Das wäre ein Sommertag, vielleicht sogar zwei oder drei Sommertage. Das ist wirklich eine ungewöhnliche Wärme, die uns da Mitte Oktober noch besucht“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

Lesen Sie auch: Gaspreisdeckel: So viel Geld sparen Singles, Paare und Familien – es geht um vierstellige Beträge >>

Wetterexperte: Ohne lange Nächte hätten wir jetzt 34 Grad

In einer Höhe von rund 1500 Metern werden derzeit sogar bis zu 17 Grad erreicht. „So eine Wetterlage würde uns Mitte Juli bis zu 33 oder 34 Grad bringen“, meint der Wetterexperte. Aber Mitte Oktober ist das natürlich nicht mehr drin. Die Tage sind deutlich kürzer, die Nächte länger, da kann es gut abkühlen.

Lesen Sie auch: Wetter-Prognosen fahren Achterbahn: Polar-Peitsche gegen Sommer-Wärme mitten im Oktober! >>

Der Winter ist also weit und breit nicht in Sicht. Im Oktober gibt es so gut wie keine Chancen mehr auf Schnee. Weder in tiefen noch in mittleren noch in höheren Lagen. „Der Winter hat auf absehbare Zeit erst mal keine Chance. Winterreifen lohnen sich derzeit überhaupt nicht bzw. für die meisten nicht. Es ist viel zu warm, das fördert eher die rasche Abnutzung der Winterreifen“, schätzt Dominik Jung die Wetterlage ein.

Lesen Sie auch: Irre Wetter-Wendung zur Oktober-Mitte: Hitzerekord hier – Temperatursturz dort! >>

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Dienstag: 14 bis 20 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, kaum noch Regen

Mittwoch: 14 bis 20 Grad, oftmals freundlich mit Sonne und Wolken

Donnerstag: 14 bis 19 Grad, aus Westen mehr Wolken, zum Nachmittag erster Regen, sonst noch freundlich

Freitag: 15 bis 19 Grad, wechselhaft und einzelne Schauer

Sonnabend: 14 bis 18 Grad, viele Wolken, windig und zeitweise Regen

Sonntag: 15 bis 23 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, windig und Schauer

Montag: 16 bis 24 Grad, wieder mehr Sonnenschein und extrem warm

Dienstag: 18 bis 25 Grad, sehr warm für die Jahreszeit und ab und zu Sonnenschein

Mittwoch: 18 bis 26 Grad, meist freundlich und teilweise sommerlich warm

Lesen Sie auch: Neueste Wetterprognosen prophezeien Winter-Schreck: DAS erwartet uns in Sachen Schnee >>

Wetter in Berlin und Brandenburg: Frost und Nebel erwartet

Vor allem in der kommenden Nacht werden Frost und Nebel in Berlin und Brandenburg erwartet. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag mitteilte, startet der Tag zunächst sonnig. Gegen Mittag ziehen einige Wolken auf, die sich gegen Abend aber zum großen Teil wieder auflösen. Die Höchsttemperatur am Tag liegt bei 16 Grad.

Im Laufe des Abends und der Nacht soll laut Vorhersage Nebel auftreten – bei Temperaturen von zwei bis sechs Grad. Im Süden Brandenburgs soll es zudem Frost geben und die Temperaturen rutschen in die Minusgrade.