Extreme Hitze ist für die kommenden Wochen für Deutschland laut Wetter-Experten prognostiziert.
Extreme Hitze ist für die kommenden Wochen für Deutschland laut Wetter-Experten prognostiziert. imago/Panthermedia

In Italien wurde gerade der Notstand ausgerufen. Das Land wird von der schlimmsten Dürre der letzten 70 Jahre heimgesucht. Ein ähnliches Szenario droht jetzt auch bei uns. Experten sind sich immer sicherer: Ab Mitte Juli überrollte uns die Hitze-Welle mit Temperaturen jenseits der 40-Grad-Marke. Und auch Regen ist weit und breit nicht in Sicht.

Lesen Sie auch: Wetter-Ausblick: Mörder-Hitze kommt! KURIER zeigt, wo es richtig schlimm wird >>

„Es sind unfassbare Prognosekarten für Juli und August, die das europäische Wettermodell ECMWF gestern herausgegeben hat. Der Juli soll demnach extrem zu trocken ausfallen. Das Defizit beim Niederschlag soll stellenweise mehr als 50 Prozent betragen. Auch der August soll zu wenig Regen bringen. All das nachdem bereits das Frühjahr deutlich zu trocken war und auch der Juni über 30 Prozent zu wenig Niederschlag gebracht hat“, ist Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met, gegenüber dem Wetterportal wetter.net geschockt.

Lesen Sie auch: Wetter-Mann spricht von „lebensgefährlicher Wetterlage“: Sahara-Luft in Deutschland – 45 Grad und mehr!>>

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Die nächsten Tage sollten wir also gut nutzen, um noch einmal tief durchzuatmen. Es geht es erst mal entspannt weiter. Besonders morgen am Donnerstag gibt es die Chance, noch mal Regen einzusammeln. Das könnte dann auch die letzte große Chance auf verbreiteten Regen in Deutschland sein, zumindest für die nächsten 10 bis 14 Tage. Es gilt aber wie immer: Nicht jeder wird was abbekommen. Es sind oftmals Schauer, die durchziehen, nur im Osten könnte es auch flächiger Landregen sein. Ab Freitag ist es dann schon wieder oftmals recht trocken und so geht es dann auch nächste Woche weiter.

Lesen Sie auch: Loveparade-Nachfolger „Rave The Planet Parade“ zieht Samstag durch Berlin – DAS müssen Sie wissen >>

Mittwoch: 19 bis 26 Grad, teils Sonne, im Norden ein paar Schauer

Donnerstag: 19 bis 26 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, Regenschauer, Regen, der tut Natur und Landwirtschaft gut

Freitag: 22 bis 26 Grad, Wechsel aus Sonne und Wolken, kaum noch Regen, meist trocken und Sonnenschein

Samstag: 21 bis 30 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist recht nett, im Norden einzelne Schauer

Sonntag: 22 bis 28 Grad, oft freundlich mit Sonne und trocken

Montag: 21 bis 27 Grad, freundliches Sommerwetter

Dienstag: 24 bis 29 Grad, mal Sonne, mal Wolken und trocken

Mittwoch: 24 bis 32 Grad, deutlich wärmer bzw. heiß, immer wieder viel Sonne

Donnerstag: 25 bis 34 Grad, die Hitze verstärkt sich, oft viel Sonnenschein und trocken

Lesen Sie auch: Unkraut aus Fugen entfernen: Irrer Kartoffel-Trick vernichtet unerwünschtes Grün im Nu >>

Extremes Wetter: Mega-Hitze kommt ab 15. Juli

Nach dem 15. Juli sieht es wie schon berichtet nach großer Hitze aus, die auch Deutschland erreichen könnte. Die Hitzeblase würde direkt aus der Sahara über Südeuropa bis zu uns nach Deutschland ziehen. Immer wieder tauchen extreme Temperaturprognosen in den Berechnungen auf.

Lesen Sie auch: Der blanke 9-Euro-Ticket-Horror: Keine offene Toilette im Zug – Frau macht sich in die Hose >>

„Das wird richtig spannend und auch gefährlich, wenn das alles wirklich so kommen sollte. Wie wir bereits erklärt haben, deutet der Trend in spätestens 7 bis 8 Tagen auf große Hitze in Deutschland hin, mehr als 35 Grad sind drin, lokal wurden sogar bis zu 40 Grad berechnet“, meint der Wetter-Experte.

Die krasse Hitze im Sommer nervt nicht nur und ist anstrengend – das brutale Wetter kann auch gefährlich für den Körper werden.
Die krasse Hitze im Sommer nervt nicht nur und ist anstrengend – das brutale Wetter kann auch gefährlich für den Körper werden. imago/Christian Ohde

Die Tendenz ist laut allen Wettermodellen recht eindeutig: Ab dem 15. Juli wird es deutlich wärmer und das in ganz Europa! In Teilen Südeuropas werden dabei sogar 45 bis 50 Grad prognostiziert. Selbst im Süden England könnten Spitzenwerte zwischen 35 und knapp 40 Grad erreicht werden.

Lesen Sie auch: Extreme Hitze: Ab DIESER Temperatur wird es für Menschen lebensgefährlich >>

„Sollte sich die Prognose der Europäer bewahrheiten, würden wir sogar noch den Jahrhundertsommer 2003 toppen. Wollen wir mal nicht hoffen, dass das passiert“, so Wetterexperte Jung. Ein extremer Hitzesommer wäre wie ein einziges riesiges „Unwetter“, bei dem sicherlich auch etliche Menschen sterben würden. Denn: Hitze bringt von allen Wetterphänomenen die meisten Todesopfer hervor! Das ist vielen gar nicht so bewusst. 2003 starben rund 70.000 Menschen in Frankreich und Deutschland wegen der großen Hitze.