Die Höchstwerte am Dienstag erreichen bereits stellenweise annähernd 40 Grad.
Die Höchstwerte am Dienstag erreichen bereits stellenweise annähernd 40 Grad. wetterdata.de

Am Ende behalten die Meteorologen vom US-Wettermodell GFS recht: Vor wenigen Tagen noch hatte ein ARD-Wetterexperte die Vorhersagen als „Rechenfehler“ bezeichnet, doch die Hitzewelle, die seit Tagen Südeuropa, selbst Nordfrankreich und Großbritannien mit noch nie gemessenen Höchstwerten im Griff hat, kommt zu uns. Auch in Deutschland ist möglich, dass stellenweise neue Rekordwerte erreicht werden, denn die Hitze breitet sich bis in den hohen Norden aus. „Selbst die Hansestadt Hamburg könnte nach den ganz frischen und aktuellen Wetterdaten bis zu 38 oder 39 Grad bekommen und damit einen neuen Allzeitrekord“, erwartet Wetterexperte Dominik Jung (wetter.net).

Nie gekannte Hitze-Temperaturen von 42 Grad selbst im Norden

Temperaturen von 40 Grad und mehr: Das ist für Teile Südeuropas im Hochsommer nichts Ungewöhnliches, doch nun wüten die Gluttemperaturen selbst im hohen Norden: Diplom-Meteorologe Dominik Jung rechnet damit, dass am Dienstag erstmals überhaupt seit Beginn der Wetteraufzeichnungen die 40-Grad-Marke geknackt wird. Auch im sonst kühleren Nordfrankreich herrschen nie gemessene Sahara-Hitze-Werte von bis zu 42 Grad. Die Behörden riefen angesichts verheerender Waldbrände die Alarmstufe Rot aus.

Lesen Sie auch: Der klare KURIER-Kommentar: Flut, Hitze, Klimakrise – eigentlich müssten wir uns alle auf die Straße kleben >>

In Deutschland belässt es der Deutsche Wetterdienst bei einer amtlichen Warnung vor Hitze, die zwischen Dienstag 11 Uhr und Mittwoch 19 Uhr für fast ganz Deutschland gilt. Lediglich gebirgige Teile Süddeutschlands sind ausgenommen.

Lesen Sie auch: Hitze ist ... wenn der Ticketshop der Berliner Sommerbäder mal wieder baden geht>>

Neue Wetter-Rekorde möglich: Maximal gemessene Temperatur in Deutschland bislang 41,2 Grad

„Die Hitze liegt heute über nahezu ganz West- und Mitteleuropa“, so Wetterexperte Jung: „Von Großbritannien über Frankreich und Benelux werden neue Temperaturrekorde erwartet.“ Noch offen sei, ob auch bei uns in Deutschland ein neuer Allzeitrekord aufgestellt wird: „Der Rekord liegt bei 41,2 Grad. Ob wir den knacken?“

Viele Leute bagatellisieren die Auswirkungen der Hitze, doch in England wurden infolge nie zuvor gemessener Temperaturen auf einigen Flughäfen sogar Lande- und Startbahnen beschädigt. „Für so eine extreme Hitze ist vieles einfach nicht gemacht bei uns in Europa“, so Dominik Jung. Bereits am Montag schwappte die Hitze nach Deutschland mit Höchstwerten bis 36,3 Grad im Saarland und in Rheinland-Pfalz. „Heute könnte es im Westen nochmal 3 bis 4 Grad wärmer werden.“ Für Berlin, den ganzen Osten und den Norden Deutschlands erwarten Meteorologen den Höhepunkt mit Werten bis zu 40 Grad am Mittwoch. „Unglaublich“, findet Jung die Höchstwerte, die das deutsche Wettermodell ICON bis in den hohen Norden berechnet: „Selbst rund um Hamburg tauchen derzeit Werte um 39 bis 40 Grad auf. Das könnte auch der Hansestadt sogar einen neuen Allzeitrekord in Sachen Hitze bescheren.“

Lesen Sie auch: Horoskop für Mittwoch, den 20. Juli 2022: So wird Ihr Tag heute – laut Ihrem Sternzeichen >>

Jung warnt davor, die Auswirkungen der Hitze kleinzureden: „In Spanien und Portugal hat die extreme Hitze allein in einer Woche über 1000 Hitzetote gefordert.“ So waren Menschen in Spanien mitten auf der Straße mit Hitzeschock zusammengesackt und konnten nicht wiederbelebt werden. Deshalb sollte man auch hier die Warnungen nicht überhören: „Generell ist Hitze weltweit das Wetterereignis mit den höchsten Opferzahlen“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung.