Das Wetter sieht am Wochenende nicht wirklich nach Sommer aus - jedenfalls an den küsten und im Süden. Am freundlichsten wird es noch im Osten. Foto: imago/Gottfried Czepluch

Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net warnt: Das Wetter am Wochenende wird turbulent. Das neue Tief „Ferdinand“  bringt viel Wind im Norden. Die Wolken werden an den Küsten schon ab Freitag deutlich dichter, maximal 20 Grad an den Küsten sind drin. Freundlich und auch noch einmal schön warm wird es nur noch im Süden. Hier wird es gegen Abend wechselhaft, einzelne Gewitter haben Unwetterpotential.

Am Sonnabend beginnt der Tag im Osten noch recht freundlich, an der Nordsee wird s da schon deutlich ungemütlicher mit vielen Wolken und Regen, durchwachsenes Herbstwetter. Im Süden gehen kräftige Schauer mit Blitz und Donner nieder. Diese Schauer gehen dann immer mehr in flächendeckenden Dauerregen über - Überflutungen drohen. Die Temperaturen klettern auf 22 bis 27 Grad.

Wasser von oben dann auch am Sonntag im Süden, da kommt laut Dominik Jung richtig was zusammen. Im Westen und an Nord und Ostsee wird es wechselhaft und kühl.

Und die neue Woche startet dann mit Wetter wie im April!

So geht es in den kommenden Tagen weiter

  • Samstag: 18 bis 24 Grad, mal Sonne, mal Wolken, im Süden Gewitter und später Dauerregen
  • Sonntag: 14 bis 22 Grad, viel Regen im Südosten, sonst Schauer und Sonne
  • Montag: 16 bis 23 Grad, wechselhaft mit Schauern und Gewittern
  • Dienstag: 18 bis 25 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Schauern
  • Mittwoch: 18 bis 24 Grad, durchwachsen mit Sonne, Wolken und Schauern
  • Donnerstag: 17 bis 24 Grad, wechselhaftes Wetter