Ex-Spice-Girl Mel C  legt sich mit einer Konzert-Absage mit Polens Regierung an.
Ex-Spice-Girl Mel C  legt sich mit einer Konzert-Absage mit Polens Regierung an. Imago/Karin Törnblom

Schon zu Zeiten der Spice Girls gab sich die britische Sängerin Mel C (48) recht kämpferisch. Und jetzt zeigt die britische Sängerin, dass noch viel Girl-Power in ihr steckt. Die Pop-Queen sagte ihr geplantes Silvester-Konzert in Polen ab. Und das deuten viele ihrer dortigen Fans als scharfe Kampfansage gegen die polnische Regierung.

Lesen Sie auch: Das Jahreshoroskop! Geld, Liebe und mehr: So wird 2023 – laut Ihrem Sternzeichen >>

Die Absage des Silvester-Konzertes kam kurz und knapp über Twitter. Dort teilte Melanie C, die bürgerlich Melanie Chisholm heißt, mit: „Angesichts einiger Probleme, auf die ich aufmerksam gemacht wurde und die nicht zu den Gruppen, die ich unterstütze, passen, kann ich leider nicht wie geplant zu Silvester in Polen auftreten“, schrieb die Sängerin. Und weiter: Sie hoffe, sehr bald wieder nach Polen zurückkehren zu können.

LGBTQ-Gemeinde wertet die Konzert-Absage von Mel C als Kampfansage

Ihre polnischen Fans aus der Gemeinde der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und queeren Menschen (LGBTQ) wussten sofort, was Mel C meinte. Die Sängerin gilt als ausgemachte Unterstützerin der LGBTQ-Gemeinde. Vergangenes Jahr wurde sie bei den British LGBT Awards mit dem „Celebrity Ally“-Preis dafür geehrt.

Bekannt ist auch, dass Polens nationalkonservative PiS-Regierung seit Längerem gegenüber der LGBTQ-Community eine sehr restriktive Linie vertritt. Nach ihrer Darstellung ist der Kampf für mehr Rechte von Schwulen, Lesben und Transsexuellen eine Bedrohung für traditionelle Werte.

Ist das der Grund, warum der einstige Spice-Girls-Star das Konzert zu Silvester in Polen absagte? Auf Twitter interpretierten viele Chisholms Absage als Unterstützung der LGBTQ-Gemeinde in Polen.

Der britische schwule Journalist Owen Jones nannte die Sängerin unter ihrer Mitteilung eine „Heldin“. Aber nicht alle loben den Pop-Star. Twitter-Nutzer aus Polen erinnerten Mel C dagegen an einen Auftritt in Russland nach der Krim-Annexion und warfen ihr Doppelmoral vor.