In diesem Hotel in Marysville wurden die Verletzten gefunden. ZVG

Eine Reihe von Hotelgästen in Marysville im US-Staat Ohio sind möglicherweise Opfer einer nicht näher genannten Vergiftung geworden. Insgesamt seien 14 Menschen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden, berichteten örtliche Medien am Samstag (Ortszeit).

Lesen Sie auch: Vierbeiner-Brigade soll die Musiker beschützen: Corona-Hunde gehen mit Metallica auf Tournee

Der Gesundheitszustand von sieben Menschen sei kritisch. Eine Reihe von bewusstlosen Menschen, darunter auch ein zweijähriges Mädchen, sei neben dem Swimmingpool des Hotels entdeckt worden. Der Auslöser war zunächst unbekannt, in ersten Reaktionen vermuteten die Behörden eine Kohlenmonoxid-Vergiftung, wollten aber andere Ursachen nicht ausschließen.

Mehr in Kürze