Günter Grass und seine Frau Ute warten auf den Beginn eines Festaktes zu seinem 80. Geburtstag (Archivfoto). Die zweite Ehefrau von Literaturnobelpreisträger Günter Grass, Ute Grass, starb wenige Tage nach ihrem 85. Geburtstag in Berlin.   dpa/Ulrich Perrey

Die zweite Ehefrau von Literaturnobelpreisträger Günter Grass, Ute Grass, ist tot. Sie sei am Sonnabend in Berlin wenige Tage nach ihrem 85. Geburtstag gestorben, sagte eine Sprecherin der Günter und Ute Grass Stiftung in Lübeck am Mittwoch. Zuerst hatte die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet.

Sie begleitete seine Arbeit intensiv 

Günter und Ute Grass hatten 1979 geheiratet, sie brachte zwei Kinder mit in die Ehe. Grass war 2015 im Alter von 87 Jahren gestorben. Mehr als ein Vierteljahrhundert hatte der Autor des Romans „Die Blechtrommel“ am Rande von Behlendorf, etwa 20 Kilometer südlich von Lübeck, gelebt. «Sie hat ihn intensiv bei seiner Arbeit begleitet», sagte die Sprecherin der Stiftung über Ute Grass.