Das „Unsere kleine Farm“-Ehepaar Ingalls, gespielt von Michael Landon und Karen Grassle Imago Images

Der „Engel auf Erden“ war ein teuflischer Sexist und ein ungehobelter Macho am Set seiner Kultserie „Unsere kleine Farm“. Das behauptet Michael Landons Serien-Ehefrau Karen Grassle (Ma Ingalls) in ihrer neuen Autobiografie und wirft dem 1991 verstorbenen Star vor, ihren Körper verunglimpft und „ekelhafte Witze über Sex“ gemacht zu haben. Jetzt werden die Aussagen der 79-Jährigen bestätigt – von Ex-Kollegin Allison Arngrim.

Allison Arngrim packt über Michael Landon aus

In einem Interview mit der Daily Mail enthüllt die 59-Jährige (sie spielte die fiese Göre Nelly Olson), dass Landons Serienrolle als hochmoralischer Familienvater Charles Ingalls „keine Ähnlichkeit mit Michael“ hatte: „Die Leute hielten ihn für den biederen Farmertypen aus der Serie. In Wirklichkeit fuhr er Ferrari, war dreifach verheiratet und ein verrückter Bad Boy Typ, der trank, rauchte und anrüchige Witze erzählte.“

Lesen Sie dazu auch: Erotische Skulptur bei „Bares für Rares“ lässt Händler eskalieren – und bringt neunfachen Wunschpreis >>

„Unsere kleine Farm“-Darsteller: (v. l.) Karen Grassle, Michael Landon, Melissa Sue Anderson, vorn: Lindsay Greenbush, Melissa Gilbert, Hund Bandit Imago Images

Michael Landon kreierte sexistische, alkoholvernebelte Kultur am Set

Die heute 59-Jährige war zu Serienzeiten noch ein Teenager und kam selbst bestens mit Landon aus: „Er war aus meiner Sicht unglaublich exzentrisch, umwerfend witzig, enorm talentiert und ein fantastisch verrückter Typ. “ Im Nachhinein kann sie allerdings die Sicht von Grassle nachvollziehen: „Er hat eine sehr sexistische, alkoholvernebelte Kultur am Set kreiert. Es waren die 1970er-Jahre und der Set eine Männerdomäne. Er hat geflucht, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, dass zum Beispiel Karen sehr religiös war und das hasste.“

Auf der anderen Seite arbeitete sich Landon, der auch Produzent war, die Seele vom Leib. Arngrim: „Er schien kaum zu schlafen und wurde von dieser schier manischen Energie angetrieben. Mit der hat er einige Leute zum Wahnsinn getrieben.“

Lesen Sie auch: „Germany's Next Topmodel“ geht wieder los: DAS ist Heidi Klums erste GNTM-Gastjurorin >>

Allison Arngrim spielte in „Unsere kleine Farm“ die fiese Göre Nelly Olson. Imago Images

Arngrim kann sich an viele explosionsartige Streits zwischen Landon und seinen Co-Stars, insbesondere mit Grassle, erinnern: „Deshalb haben sie eine entmilitarisierte Zone gehabt, die Schminkgarderobe. Dort haben sie immer wieder ihre Differenzen beigelegt. Ich fand das Ganze immer zum Schießen komisch, was abging, aber andere bestimmt nicht.“ „Nelly“ hatte auch gut lachen, denn als Kinderstar bekam sie genauso viel Gage wie Grassle, worüber die sich in ihren neuen Memoiren „Bright Lights, Prairie Dust“ bitter beschwert: „Landon hat mich ausgelacht, als ich dieselbe Gage haben wollte wie er!“