Amy Natasha Wilhite versteckte die Mini-Waffe in ihrer Vagina. Fotos: Polizei Boone County

Wer in den Ami-Knast gesperrt wird, muss sich vorher einer Leibesvisitation unterziehen. Dennoch gelang es einer Gefangenen in Missouri, eine Pistole mit ins Gefängnis zu schmuggeln. Amy Natasha Wilhite versteckte die Waffe in ihrer Vagina.

Die 39-Jährige wurde am 14. Februar wegen schwerer Drogendelikte verhaftet. Die mehrfach vorbestrafte Frau wurde in das Bezirksgefängnis von Boone County gebracht. Dort führten die Gefängniswärterinnen die übliche Durchsuchung bei Wilhite durch und sperrten sie dann in ihre Zelle.

Lesen Sie dazu auch: Skurrile Rettungsaktion: Australien: Fischer retten nackten Mann vor Krokodilen >>

Erst am Mittwoch, drei Wochen später, entdeckte eine Wärterin bei einer Durchsuchung der Zelle den 6 Zentimeter langen und 2,2 Zentimeter breiten Minirevolver vom Kaliber .22. Beim Verhör gestand die Frau, wo genau sie die 130 Gramm schwere Waffe versteckt gehabt hatte.

Wilhite muss sich außer wegen Drogen auch noch wegen illegalen Waffenbesitzes vor Gericht verantworten.