Der Welpe wurde in einem Park in Liverpool wie Müll entsorgt - und später auf den Namen Chance getauft. Facebook/UK Animal Cruelty Files - UKACF

Immer wieder kommt es vor, dass Tierbesitzer ihre Lieblings aus verschiedenen Gründen nicht mehr wollen. Mal liegt’s an einer Krankheit, mal an der finanziellen Situation – und manchmal ist das Interesse am eigenen Haustier einfach nicht mehr da. Schlimm ist es für ein Tier, wenn es das geliebte Zuhause verliert. Und noch fassungsloser machen Geschichten wie DIESE! Sie dreht sich um den kleinen Welpen „Chance“, der schwer verkrüppelt einfach im Park entsorgt wurde.

Jetzt auch lesen: Schreckliches Tier-Schicksal!  Yoda und sein trauriger Hundeblick: Was ihm passierte, bricht Deutschlands Tierfreunden das Herz >>

Der Welpe wurde in einem Park in Liverpool entdeckt, war völlig hilflos

Die Geschichte ereignete sich im englischen Liverpool. Spaziergänger entdeckten das Hundebaby hier in einem öffentlichen Park. Der Welpe hockte in einem Musch, litt unter deformierten Beinen. Falls niemand das Hündchen, getauft auf den Namen „Chance“, entdeckt, „dann wäre er an Hunger gestorben“, erklärt Jo McDonald von der Tierschutzorganisation „Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals“. „Chance“ sei stark untergewichtig gewesen, sein Fell war verdreckt.

Jetzt auch lesen: Schlimmes Tier-Schicksal: Armer, kleiner Morci! Er hat Deutschlands traurigsten Hundeblick – und DAS ist der Grund >>

Die traurige Theorie: Die Tierschützer glauben, dass er von einem Züchter stammt, dass dieser aufgrund der Deformation der Beine nichts mit dem Hündchen anfangen konnte. Doch der Hund hatte Glück: Er landete in einem Tierklinikum, wo sich Manager Kay Hawthorn sofort Hals über Kopf in „Chance“ verknallte. „Ich habe mich einfach in ihn verliebt und er versteht sich so gut mit meinen anderen Hunden“, sagt er laut einem Bericht von „tag24“.

Er päppelte den Welpen auf, genießt das Leben in seinem neuen Zuhause. „Chance spielt gern mit seinem Fußball und ist voller Energie“, sagt Hawthorn. „Aber er liebt es auch, mit den anderen und mir zu kuscheln.“ Darüber freuen sich auch die Tierschützer. „Ich freue mich sehr, dass er das Leben in seinem neuen Zuhause bei Kay genießt, der ihn mit all der Liebe und Aufmerksamkeit verwöhnen wird, die er braucht“, sagt McDonald.

Lesen Sie dazu auch: Schreckliches Tier-Schicksal: Armer, kleiner Miko! Was diesem bildhübschen Kater passiert ist, ist einfach haarsträubend – der Besitzer sollte sich schämen >>

Übrigens: Eines seiner deformierten Beine wurde inzwischen erfolgreich operiert, das andere hat sich von allein gerichtet. „Er kann jetzt so gut rennen“, sagt das neue Herrchen. Vermutlich liegt es an der guten Ernährung, dass der Welpe wieder zu Kräften kam, sich dadurch auch das Bein streckte.

Jetzt auch lesen: Schreckliches Tier-Schicksal!  Yoda und sein trauriger Hundeblick: Was ihm passierte, bricht Deutschlands Tierfreunden das Herz >>