Polizisten untersuchen die Regionalbahn, auf die am Samstagabend geschossen wurde. Foto: dpa/Markus Klümpner

Das hätte schlimmer enden können! Am Samstagabend haben Unbekannte in Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen auf einen fahrenden Zug geschossen. Mehrere Scheiben wurden beschädigt. Dass keine Passagiere verletzt wurden, war am Ende nur Glück!

Der Vorfall ereignete sich gegen 21 Uhr, als die Regionalbahn 25 gerade mit sieben Passagieren an Bord zwischen den Stationen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Brügge unterwegs war. Mindestens fünf Schüsse feuerten die unbekannten Schützen ab. „Mehrere Fenster sind gesplittert, aber nicht zerschlagen worden“, sagte ein Sprecher der Polizei. Geschossen wurde offenbar mit einer Kleinkaliber-Waffe.

Mehr Blaulicht-News finden Sie in unserem Berlin-Polizei-Ticker >>

Kriminaltechniker begannen noch in der Nacht mit ihrer Arbeit. Die Mordkommission ermittelt, die Polizei suchte auch mit Hilfe eines Hubschraubers nach den Tätern.