Traumköper trotz Naschereien: Sylvie Meis verrät, wie sie ihn fit hält. IMAGO/Eventpress

Diesen Sommer bringt Sylvie Meis ihre zweite Dessous- und Nachtwäsche-Kollektion für und mit Discounter Aldi auf den Markt. Natürlich ist sie dafür auch selbst Model. Mit einer Tüte Chips auf die Couch fallen, das ist für die hübsche Blondine also vorerst nicht drin. Oder doch? „Ich gönne mir jede Woche etwas Leckeres, egal ob Pasta, Pizza oder etwas Süßes“, verrät die 43-Jährige und erklärt auch, wie sie trotzdem ihren Traum-Body erhält.

Lesen Sie auch: Viel essen und dabei abnehmen: Diese 30 Lebensmittel mit wenig Kalorien können helfen >>

„Ich glaube, die Leute haben ein sehr verzerrtes Bild“, betont Sylvie Meis in der niederländischen Zeitschrift Beau Monde. Auch sie sei nur ein Mensch – und es gibt natürlich Zeiten, in denen es schön wäre, nicht daran denken zu müssen, dass sie in drei Tagen halbnackt vor der Kamera stehen muss. Vor allem während des Lockdowns geriet die Moderatorin des Öfteren in Versuchung, verrät sie. Ihre Lieblingssünde: Kinder Buenos.

Sylvie Meis: „Ich gönne mir jede Woche etwas Leckeres“

Doch wie vereinbart sie das mit ihrem Job? Für Werbekampagnen steht sie das ganze Jahr über vor der Kamera. „Im Grunde genommen ist die Situation für mich die gleiche vor wie nach einem Shooting. Ich denke nie: Ich lass es erst einmal“, sagt sie offen. Genau deshalb braucht sie eine Strategie, die ihr das Naschen erlaubt, ihren Körper, der ihr Kapital ist, aber nicht zerstört.

„Ich gönne mir jede Woche etwas Leckeres, egal ob Pasta, Pizza oder etwas Süßes. Ich glaube nicht, dass es um diese Snack-Momente geht, sondern um all die anderen Momente, in denen man sich für gesundes Essen entscheidet“, sagt sie.

Lesen Sie auch: 7 Tipps zum Abnehmen ohne Diät: So schmelzen die Kilos fast von allein >>

Heißt konkret: Mal eine Sünde ist drin, wenn sie danach strickt auf die Ernährung achtet. Ein Cheat-Day, der in vielen Diäten dazugehört, pro Woche ist also erlaubt – wenn er nicht unmittelbar vor einem Shooting ist. „Heute feiern, aber morgen muss ich für das Shooting ein Latexkleid anziehen? Dann gehe ich natürlich nicht zu den Donuts und zum Champagner – das hebe ich mir dann für später auf.“

Sylvie Meis präsentiert am Pool ihren Traumkörper. instagram/sylviemeis

Viel Training hält Sylvie Meis fit

Natürlich bedeutet auch ihr Traumkörper vor allem eins:  dass das Model verdammt diszipliniert ist. „Ich kann alles: sehr hart trainieren, aber auch sehr wenig essen“, verrät Sylvie Meis. „Ich trainiere jeden Tag. Für diese Taille in Kombination mit einem runden Po, muss man hunderttausend Plank-Varianten machen.“ Stören tut sie das aber nicht. Generell liege es in ihrem Charakter, fit bleiben zu wollen. „Da fühle ich mich ehrlich gesagt besser.“

Lesen Sie auch: Diät-Wahnsinn! Star-Koch Alfons Schuhbeck (71) hat 25 Kilo abgenommen – und SO hat er es gemacht >>

Für diese Taille in Kombination mit einem runden Po, muss man hunderttausend Plank-Varianten machen.

Sylvie Meis über ihren Körper

Bei Sylvie Meis’ neuer Dessous-Linie, die demnächst beim Discounter erhältlich sein wird, geht es jedoch nicht um die perfekte Model-Figur. Die Größenpalette soll erweitert worden sein, nachdem es bei der Herbst-Kollektion viel Kritik in der Hinsicht gab. „Weiblichkeit und Sexysein kommt von innen. Es ist ein Gefühl, das du kreierst, unabhängig von deiner Größe oder deinem Aussehen.“ Auch der Tragekomfort spielt eine große Rolle. „Ich mag zwar eine kleine Größe haben, aber ich möchte auch etwas tragen, das bequem ist, wenn ich auf der Couch rumhänge, meine Kinder Buenos esse und Netflix schaue.“