Uroma Lilian Droniak hat genaue Vorstellungen, wie ihre Beerdigung ablaufen soll.
Uroma Lilian Droniak hat genaue Vorstellungen, wie ihre Beerdigung ablaufen soll. Instagram

Das TikTok-Video einer Uroma aus Connecticut lässt Millionen Fans lachen. Dabei hat Lilian Droniak ein – im Wortsinn – todernstes Thema, was sie mit einer gehörigen Portion Humor rüberbringt: Die Regeln für ihre eigene Beerdigung.

Das Video der 92-Jährigen ging nicht nur viral mit 18 Millionen Klicks und 3,4 Millionen Likes, sie hat dadurch auch unglaubliche 3,9 Millionen Followers gewonnen. Droniak spricht im Vordergrund, während im Hintergrund eine kurze Liste mit drei Punkten projiziert wird. Die Beerdigungs-Regeln erklärt die rüstige Rentnerin so: „Also hört zu! Ihr könnt weinen, aber weint nicht zu viel. Macht euch nicht lächerlich!“

Lesen Sie auch: Macht es eigentlich einen Unterschied, ob ich Wäsche bei 30 oder 40 Grad wasche?

Berliner Verlag
TikTok

Uroma Lilian hat jetzt auf TikTok 3,9 Millionen Follower

Der nächste Punkt sorgte dann allerdings für mehr Rätselraten als Heiterkeit: „Bertha ist nicht eingeladen. Lasst sie nicht rein!“ Wer Bertha ist, erklärt Droniak aber nicht – noch nicht: „Das erklär ich euch ein anderes Mal“. Und Punkt 3 lancierte dann zum größten Lacher unter Oma Lilians Fans – ihre einzige Regel für den Leichenschmaus hinterher: „Wehe, ihr seid später nicht betrunken. Trinkt einen Schnaps für mich mit!“

@grandma_droniak it wont be any time soon but dont forget it #funeral #grandma #rules #dontcry #funeralservices #wake #greenscreen ♬ original sound - grandma_droniak

Droniak genießt ihren neuen Status als Social Media Star zu sehr, um in naher Zukunft bereits das Zeitliche segnen zu wollen. Wie sie in ihrer Unterschrift zum Video klar macht: „Es wird nicht bald geschehen, aber vergesst die Regeln nicht!“

Auf TikTok kam Droniak durch ihren Enkel Kevin (24), der dank YouTube-Videos ebenfalls Social Media Star ist. Eines seiner erfolgreichsten Videos war eines mit seiner Oma, auf der sie ihren Traummann beschrieb: „Er muss sich die Zähne regelmäßig putzen, weil ich niemand mit schmutzigen Zähnen küsse. Und er muss mir jeden Morgen sagen, dass ich schön aussehe“. Und am Wichtigsten: „Er muss die Klappe halten, wenn ich zu ihm sage ‚Halt die Klappe!‘“