Verspielt: Die beiden Jungtiere mit ihrer Mutter. Foto: Tierpark Cottbus

Der Tierpark Cottbus hat am Donnerstag zum ersten Mal den Nachwuchs seines China-Leoparden-Paares öffentlich gezeigt. Die zwei Jungtiere sind sechs Wochen alt und rund drei Kilogramm schwer, sagte Direktor Jens Kämmerling. Noch haben die beiden Kater keinen Namen. Erst seit einer Woche sei klar, dass beide männlich sind, sagte Kämmerling.

Die beiden Racker werden in den kommenden Wochen weiter von der Mutter gesäugt. Wäre der Tierpark geöffnet, könnten Besucher die Jungtiere jetzt schon sehen. Nach der ersten Zeit in der Wurfhöhle hätten sie nun bereits begonnen, ihr Gehege zu erkunden. In drei bis vier Wochen sollen sie dann die meiste Zeit draußen spielen.

Lesen Sie auch: Blutige Füße: Hündin Paula (2 Monate) wurde 20 Kilometer an der Leine mitgeschleift >>

Momentan leben fünf China-Leoparden im Tierpark Cottbus. Außer dem Zuchtpaar und ihren zwei Jungtieren gibt es noch ein älteres Weibchen. Kämmerling freute sich über den doppelten Nachwuchs. Es ist der erste Wurf von Mutter „Shira“. Dass sie die Jungtiere so gut betreut, sei etwas Besonderes. Die Linie von Vater „Sian“ war zudem im europäischen Bestand bislang unterrepräsentiert. Die beiden Jungtiere werden noch mindestens ein Jahr bei ihrer Mutter bleiben. Wie es danach weitergeht, sei offen. China-Leoparden sind eine in der Natur durch Lebensraumverlust und Jagd stark bedrohte Leopardenunterart, hieß es in einer Mitteilung des Tierparks.