Kerzen und Blumen als Gedenken an den Terroranschlag in Wien. Foto: imgago images/robertkalb photographien

In Österreich sind zwei weitere Verdächtige wegen des islamistischen Anschlags in Wien Anfang November festgenommen worden. Die DNA-Spuren eines 26-jährigen Österreichers mit afghanischen Wurzeln seien auf den Tatwaffen entdeckt worden, teilte die Wiener Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Er sei ebenso wie der zweite Verdächtige am Freitag festgenommen worden. Im Laufe des Tages würden Anträge auf Untersuchungshaft gegen die beiden Männer gestellt.

Lesen Sie auch: Durchsuchungen: Wien-Attentäter hatte Kontakt nach Deutschland >>

Ein Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hatte Anfang November in einem belebten Wiener Stadtteil das Feuer eröffnet und vier Menschen getötet, bevor er selbst von der Polizei erschossen wurde. Kurz nach dem Anschlag waren bereits 18 Menschen festgenommen worden.