Die Schnüre werden für das Festival präpariert - und somit zur tödlichen Gefahr.
Die Schnüre werden für das Festival präpariert - und somit zur tödlichen Gefahr. AFP

Auch in Berlin gab es in der Vergangenheit immer wieder das beliebte Drachenfest auf dem Tempelhofer Feld – Drachensteigen macht eben nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen Spaß. Ausgerechnet das schöne Hobby wurde jetzt sechs Menschen in Indien zum Verhängnis: Sie kamen bei einem Drachenfest ums Leben, weil die Schnüre der Flug-Drachen ihre Kehlen durchtrennten!

Jetzt auch lesen: Wahnsinn bei Bares für Rares: Hammer-Summe für EINEN Lego-Stein! DARUM ist das Klötzchen so wertvoll >>

Sechs Menschen kamen beim Drachen-Fest in Indien ums Leben

Es hört sich unglaublich an – und was sich bei dem Drachenfest im indischen Bundesstaat Gujarat im Westen des bevölkerungsreichen Landes zutrug, muss sich wie im Horrorfilm angefühlt haben! Medienberichten zufolge gab es bei dem traditionellen Event sechs Tote. Der Grund: Bei dem Festival kämpfen Drachen in der Luft gegeneinander… und dieser Kampf wurde für die Teilnehmer – unter den Opfern sind drei Kinder – zum Verhängnis.

Jetzt auch lesen: Preis-Irrsinn bei Madonna! Die Queen of Pop kommt nach Berlin – aber die Ticket-Preise sind HEFTIG >>

Die Drachen kann man anlässlich des Festivals überall kaufen.
Die Drachen kann man anlässlich des Festivals überall kaufen. AFP

Denn: Ziel beim Luftkampf der Drachen ist es, den Gegnern die Drachenschnur zu durchschneiden. Damit das besser geht, werden die Schnüre der Flug-Spielzeuge mit Glas-Pasten oder Metall verstärkt. Diese Drachen lassen die Teilnehmer dann von Dächern oder Straßen steigen – und offenbar passiert es immer wieder, dass sich die Schnüre um die Hälse von Passanten wickeln oder diese anderweitig verletzen.

Jetzt auch lesen: Wetter-Experte: Jetzt platzt die Schnee-Bombe! Am Wochenende Glätte-Chaos in Deutschland? DAS sagen die Prognosen >>

Die Bilanz des letzten Festes fällt verheerend aus: Unter den Todesopfern sind drei Kinder, das jüngste zwei, das älteste sieben Jahre alt. Das jüngste Opfer sei ein Mädchen, die Schnur hätte sich bei dem Kind um den Hals gewickelt, als es mit seinem Vater unterwegs war, heißt es in Berichten. Das Mädchen kam in ein Krankenhaus, starb dort kurze Zeit später an den schweren Verletzungen. Neben den drei Toten wurde von 130 Menschen mit Schnittverletzungen und weiteren 46 mit anderen Verletzungen berichtet. Und: Auch zahlreiche Tiere, etwa Vögel, fallen den scharfen Schnüren zum Opfer.

Die Schnüre der Drachen werden mit farbigem Glaspuder überzogen - es schärft die Stricke wie Klingen.
Die Schnüre der Drachen werden mit farbigem Glaspuder überzogen - es schärft die Stricke wie Klingen. AFP

Nikunj Sharma, eine Aktivistin von Peta India, warnte zuvor, dass die Verwendung der Nylonschnur, die zum Fliegen von Drachen anstelle von Baumwolle verwendet wird, schwere Verletzungen verursachen könnte. „Im Gegensatz zu Baumwollschnüren sind diese nicht biologisch abbaubar, brechen nicht leicht und verursachen auch Monate nach dem Festival noch Verletzungen“, sagte Sharma. In Ahmedabad, der größten Stadt von Gujarat, warnte die Polizei vor dem Einsatz der beschichteten Drachen auf dem Festival.

Die Polizei forderte die Teilnehmer auf, während des Festivals vorsichtig zu sein, wenn sie Drachen steigen lassen – und warnte dass der „kurze Spaß“, bei einem anderen Drachen die Schnur zu durchtrennen, das Leben von Menschen kosten könne. Gegner der Drachen-Schnur werfen der Regierung vor, zu wenig gegen die Verwendung zu tun. „Bürger sollten nicht für die nachlässige Haltung des Regierungsapparats bezahlen müssen. Wenn das offizielle Verbot nicht umgesetzt wird, sollte die Regierung den Opfern eine Entschädigung anbieten“, wurde Aktivist Jayesh Shinde zitiert.

Jetzt auch lesen: Rammstein-Keyboarder Christian „Flake“ Lorenz: Seitenhieb auf DJ Ötzi! DARUM gehört die Musik des Schlager-Stars nicht ins Radio >>

Das Video zeigt, wie beim Drachen-Festival die Drachen steigen.

Quelle: Youtube