Sylvie Meis und ihr Sohn Damian. Foto: Instagram/sylviemeis

Seit mehr als sechs Monaten hat Sylvie Meis ihren Sohn Damian nicht mehr gesehen.

Das tut am Muttertag besonders weh. Da macht die 43-Jährige aus ihrem Herzen keine Mördergrube. Auf Instagram schrieb sie ihrem Damian eine bewegende Liebeserklärung. Und sorgt damit für eine echte Rarität. Der Sohn des Models ist nämlich nur ganz selten auf  öffentlichen Fotos zu sehen.

Damian ist ein echter Teenager geworden, der ganz sicher das Zeug zum Mädchenschwarm hat. 

Sylvies Liebeserklärung an Damian

Zu dem Foto formuliert Sylvie auf Instagram: „Deine Mutter zu sein, ist das beste Geschenk meines Lebens. Ich liebe dich mehr, als es Wort ausdrücken können.“ Natürlich vergisst sie dabei auch nicht, ihrer eigenen Mutter Grüße zu schicken.

Das Bild dazu zeigt ihr größtes Glück: Zweisamkeit mit ihrem Damian. Darauf muss sie jetzt schon so lange verzichten. 

Sylvies Sohn musste sie verlassen

Sylvie Meis bekennt ganz offen, dass ihren Sohn wahnsinnig vermisst. Zuletzt konnte das Model in einem RTL-Interview die Tränen nicht zurückhalten, als sie darüber sprach. 

Damian wohnt seit August 2020 in Dänemark bei seinem Vater Rafael van der Vaart. Der 14-Jährige gilt als großes Fußball-Talent. Gefördert vom Vater verfolgt er eine Karriere als Sportler - und musste Mama dafür verlassen. Ein Schock für Sylvie, die daran noch immer zu knabbern hat. 

Damian lebt seinen Traum

Dazu kommt die Corona-Pandemie, die seit Oktober 2020 verhindert, dass ihren Sohn sehen kann. Würde sie nach Dänemark reisen, müsste sie dort zehn Tage in Quarantäne, was ihre beruflichen Projekte nicht zulassen. 

Doch Sylvie weiß, dass ihr Sohn nur mit dem Fußball glücklich ist. Das macht sie nach eigenen Worten ebenfalls happy. „Ich kann nur als unglaublich stolze Mama sagen, dass es ihm unglaublich gut geht. Er lebt seine Träume.“

Und wer will den Träumen seines Kindes schon im Wege stehen?