Der Luxus-Bunker mit 15 Stockwerken unter der Erde ist im Bau. Foto: Survival Condo Project

So lässt es sich auch nach der Apokalypse luxuriös leben. Ein cleverer US-Geschäftsmann baut exklusive Bunker-Appartement für die Superreichen. Larry Halls neustes Bauprojekt ist ein Gebäudekomplex 15 Stockwerke unter der Erde in einem ehemaligen Atomraketen-Silo nahe der Kleinstadt Concordia (Kansas).

Die Einheiten des Survival Condo Projects kosten bis zu 4,5 Millionen Dollar und sichern das langjährige Überleben nach nuklearen Angriffen, Asteroidenaufprall, Natur- und Wetterkatastrophen oder weltweiten Krankheitsepidemien. ]

Die Küche einer Penthouse-Wohnung im Bunker Foto: Survival Condo Project

Das Silo wurde ursprünglich vom US Militär in den 60er Jahren während des Kalten Krieges errichtet. Hall gibt seinen betuchten Kunden die Möglichkeit, eine ganze Etage (180 Quadratmeter) für bis zu 70 Menschen, eine halbe Etage oder ein Penthouse zu kaufen. Die in die falschen Fenster eingebauten Displays zeigen simulierte Natur mit regulären Sonnenaufgängen und Untergängen – um den natürlichen Biorhythmus nicht zu zerstören.

Inbegriffen sind ein Indoor-Pool, Gym, Kletterwand, Kinos, Klassenzimmer und sogar ein Hundepark. Auch gibt es ein Minikrankenhaus, Zahnarztpraxis und Supermarkt. Riesige Anlagen im tiefsten Geschoss bereiten Trinkwasser auf und sorgen für die Bewässerung der künstlichen Gärten. Ganz unten befinden sich auch die Stromgeneratoren sowie die Luftfilteranlagen.

Auch einen Kino-Saal gibt es für die Bunker-Reichen Foto: Survival Condo Project

Hall in der „Daily Mail“: „Bei uns kaufen keine Spinner mit Endzeitwahn, sondern Menschen, die im Falle des schlimmsten Falle ihre Familien schuetzen wollen.“ Seine Firma hat bereits mehrere Luxus-Bunkeranlagen errichtet, darunter in South Dakota und ein Bunkerhotel in Indiana mit 35 Zimmern.