Christopher Reeve als Superman in der Verfilmung von 1978. imago/United Archives

Aus Freundschaft wird Liebe: In einem neuen Comic verliebt sich der Sohn von Superman in einen Journalisten – und feiert damit sein Coming-out. DC Comics verriet, dass der „Man of Steel“ in der nächsten Comic-Ausgabe von „Superman: Son of Kal-El“ eine Romanze mit seinem besten Freund anfängt.

Supermans Sohn hat sein Coming-out

Jonathan „Jon“ Kent ist der Sohn von Clark Kent und Lois Lane. Der 17-Jährige hat die Superman-Rolle von seinem Vater geerbt. Anstatt gegen die typischen Gegner wie den Joker bestehen zu müssen, muss sich mit sehr aktuellen Themen von Amokläufen in einer Highschool über Klimawandel bis Deportationen von illegalen Einwanderern herumschlagen. Wie sein Vater vor ihm  verliebt sich Jon in jemanden aus der Medienbranche. Es handelt sich um den Hacker, Politikaktivisten und Reporter Jay Nakamura, der Jons Mutter Lois Lane als großes Vorbild hat.

Laut einer Pressemitteilung von „DC Comics“ sind Jay und Jon zuerst nur gute Freunde: „Die beiden beginnen ihre Romanze erst, nachdem Superman einen körperlichen und psychischen Burnout erleidet. Jon Kent hat realisiert, dass er trotz seiner Superkräfte nicht alle retten kann. Und als er unter seiner Last der Verantwortung kurz vorm Zusammenbrechen ist, bekommt er selbst einen Retter an seine Seite.“ In einem dazu veröffentlichen Comic-Ausschnitt ist der erste Kuss der beiden zu sehen.

Lesen Sie auch: Im neuen „Asterix“-Abenteuer: Die Comic-Helden zieht es in die eisige Kälte >>

Batmans Assistent Robin outete sich erst kürzlich als bisexuell

Im September hat DC Comics zudem Batmans Freund und Mitstreiter Robin nach 81 Jahren ebenfalls als bisexuell geoutet. In der Comicheftserie „Batman: Urban Legends“ entwickelt Robins Alter Ego Tim Drake Gefühle für einen Mann namens Bernard Dowd, der an seiner Seite kämpft. Diesen sucht er eines Nachts in dessen Wohnung auf und verkündet: „Ich weiß nicht, was ich über die andere Nacht denken soll – aber ich würde es gerne herausfinden.“ Worauf Bernard antwortet: „Ich hatte das sehr gehofft, Tim Drake. Würdest Du mit mir auf ein Date gehen?“ Robin sagt „Ja“. Mehr dazu folgt dann im nächsten Heft.

Viele Fans aus der LGBTQ-Gemeinde feiern den Comicbuch-Verlag DC Comics auf Social Media. Ein Fan schrieb auf Twitter: „Zu erleben, dass sich Tim DRAKE outet, dass er nicht nur auf Frauen sondern auch auf Männer steht…ist einfach crazy toll.“