Was beim Sex gefällt und was nicht, muss jeder für sich entscheiden. www.imago-images.de

Wenn es um gewisse Tätigkeiten unter der Bettdecke geht, hat jeder eine andere Vorstellung davon, was gefällt und was nicht. Und vor allem an einem Thema scheiden sich die Geister: Tattoos! Die dauerhafte Körperbemalung kennt viele Fans, aber auch genauso viele, die es ablehnen, sich mit einer Nadel Farbe unter die Haut stechen zu lassen. Aber: Wie sexy sind Tattoos – und haben Tätowierte besseren Sex?

Umfrage: Welche Tattoos sind sexy... und welche überhaupt nicht?

Eine Umfrage unter den Mitgliedern der Sex-Community „Joyclub“ soll diese Fragen beantworten. 5000 tätowierte und nichttätowierte Mitglieder wurden Mitte Januar befragt – es ging um den Tinten-Körperschmuck. Hintergrund: Eine neue EU-Verordnung schränkt die Verwendung von Tattoo-Farben ein – vorerst wird es nur Tattoos in schwarz, weiß und grau geben.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Nur bei jungen Leuten knistert's? Denkste! Studie belegt: Wenn Sie in DIESEM Alter sind, haben Sie den besten Sex >>

Doch das ist nicht schlimm – denn laut der Umfrage geht der Trend sowieso in Richtung schwarz-weiß. Auf der Liste der sexiesten Tattoos bevorzügen 64,2 Prozent der Befragten die nüchterne Variante. Und sogar von jenen, die selbst keine Tattoos haben, mögen 26,4 Prozent die schwarz-weißen Tintenbildchen. Zudem gilt auch beim Körperschmuck: Gleich und gleich gesellt sich gern!

„43,7 Prozent der Tätowierten finden Tattoos bei ihrem Partner oder ihrer Partnerin ziemlich geil. Einen extra Lustkick verspürt jeder Fünfte, wenn der Intimbereich kunstvoll verziert ist“, heißt es in einer Meldung von „Joyclub“. „Und umgekehrt: Wer keine Tätowierungen hat, den machen Tattoos weit seltener geil.“

Haben Menschen mit Tattoos besseren und härteren Sex?

Aber: Haben Menschen mit Tattoos den besseren Sex? Zumindest scheinen viele überzeugt davon: 26,3 Prozent der Tätowierten gaben an, dass ihr Sex intensiver ist als bei den Menschen ohne Körperkunst. Lässt sich auch etwas über die Vorlieben sagen? „Zwei Drittel der tätowierten Befragten steht auf harten Sex, für den kräftigen Griff hat aber nur gut die Hälfte der nicht-tätowierten Befragten etwas übrig“, heißt es. Das bedeutet: Wer Tattoos hat, mag es laut dem Urteil der Befragten härter.

Jetzt auch lesen: Krasse Studie enthüllt: Diese Männer sind die besten Sex-Partner! Wenn Sie DAS haben, sind Sie ein richtig guter Liebhaber… >>

Übrigens: „Ob tätowiert oder nicht, weitgehende Einigkeit herrscht, dass realistisch gestochene Bilder von Bruder, Oma oder Busenfreundin Frieda die Liste potentieller Lustkiller anführt“, heißt es. 45,6 Prozent gaben an, dass solche Bilder gar nicht gehen – auf Platz zwei landete mit 36,9 Prozent das klassische Herz für Mama oder Papa.