Cristiane Galera hat sich selbst geheiratet. Instagram/Cristiane Galera

Die Hochzeit ist für viele Menschen ein unvergesslicher Tag, an den sie gerne mit dem Partner oder der Partnerin zurückdenken. Doch im Falle der brasilianischen Influencerin Cristiane Galera ist das etwas anders. Denn das Model ist ebenfalls verheiratet, allerdings mit sich selbst! 

Cristiane Galera postet Foto ihrer Selbsthochzeit

Das Hochzeitsfoto stammt schon aus dem September, doch erst jetzt schaffte es so richtig den Weg über den Atlantik. Cristiane Galera postete das Foto von sich im weißen Kleid und mit Blumenstrauß in der Hand vor einer Kirche in Sao Paulo selbst auf Instagram. Dazu schrieb sie: „Ja, Leute, es ist wahr! Ich habe mich der Sologamie-Welle angeschlossen und beschlossen, mich selbst zu heiraten!“ 

Immer wieder schaffen es Berichte über Selbstheiraten, wie die Sologamie auch genannt wird, in die Öffentlichkeit. So heiratete die italienische Fitnesstrainerin Laura Mesi sich im Jahr 2017 genauso wie die britische Fotografin Grace Gelder im Jahr 2014. Befürworter der Sologamie argumentieren, dass eine Selbstheirat den Selbstwert der Frau bekräftigt. 

Cristiane Galera feiert ihre Selbstliebe

So sieht es auch Cristiane Galera. „Ich feiere meine Selbstliebe“, schreibt sie zu ihrem Hochzeitsfoto. „Und ich möchte andere Frauen dazu inspirieren, ihr Selbstwertgefühl zu steigern!“

Lesen Sie auch: Nach toxischem Verhalten im „Sommerhaus der Stars“: So rechtfertigt sich Mike Cees-Monballijn auf Instagram >>

Lesen Sie auch: Doch keine Ehe mit Laura Müller: WARUM bezeichnet sich Michael Wendler jetzt öffentlich als Single? >>

Inzwischen erhalte die Influencerin, die mehr als 175.000 Follower hat, zahlreiche Heiratsanträge von Frauen und Männern aus der ganzen Welt, schreibt sie, nur um die Bewerberinnen und Bewerber gleich zu enttäuschen. „Es ist eine Schande, denn ich werde mich nicht so bald scheiden lassen.“ Und auch im Interview mit der New York Post erklärte Galera: „Ich werde mich nie scheiden lassen, aber auch wenn eine neue Liebe auftaucht, möchte ich die Erfahrung leben. Ich werde die Person auf den zweiten Platz stellen, ich werde immer der Erste sein.“

Sologamie wird nicht nur positiv gesehen

Die Sologamie wird aber aber nicht nur positiv gesehen. Und zwar von verschiedenen Seite. Zum einen sind es konservative Kreise, die in der Selbstheirat einen Akt sehen, der das patriarchale System in Frage stellt. Progressive Stimmen sehen in der Selbstheirat hingegen eine Zementierung des patriarchalen Systems, da es die Ehe als als Aufwertung der Frau darstellt.

Lesen Sie auch: Nach TV-Aus von Luke Mockridge: SIE übernimmt jetzt die Sat.1-Show „All Together Now“ >>

Cristiane Galera kann mit derlei Argumentation übrigens nichts anfangen. Sie ist mit sich einfach nur glücklich. „Die Beleidigungen und Kritiken erreichen mich nicht! Wenn du glücklich bist, erschüttert dich nichts, nichts berührt dich“, sagt sie der New York Post.