Der Blick in ein deutsches Krankenzimmer: Eine Person wird beatmet. Foto: dpa/Jens Büttner

Es sind wieder verdammt hohe Zahlen, die das Robert Koch-Institut am Freitagmorgen vermeldete. Laut aktuellen Zahlen hatten sich in den vergangenen 24 Stunden 31.849 Menschen mit dem neuartigen Corornavirus Sars-CoV-2 angesteckt. 1188 Menschen sind an den Folgen des Virus gestorben. Damit wurde am Freitag ein neuer trauriger Rekordwert erreicht. Der bisherige Höchstwert lag bei 1129 Verstorbenen und war am 30. Dezember verzeichnet worden.

Damit starben seit Beginn der Pandemie in Deutschland bereits 38.795 Menschen in Deutschland an oder mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl der Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben, liegt bei 1.866.887. Geht es so weiter dürfte Deutschland in der kommenden Woche die Zwei Millionen-Marke reißen.

Lesen Sie auch: Gefährliche Aktion! Corona-Leugner bremsen Verkehr auf der Autobahn aus >>

Die Zahl der von einer Corona-Infektion genesenen Menschen in Deutschland bezifferte das RKI mit rund 1.494.100. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz betrug am Freitag 136,5. Sie stieg damit im Vergleich zu den vorherigen Tagen wieder etwas an. Bei dem Wert handelt es sich um die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in diesem Zeitraum.