Eine Packstation wurde für eine Zwölfjährige zu einer gefährlichen Falle. Foto: Imago

In Düsseldorf ist es am Wochenende zu einem ungewöhnlichen Rettungseinsatz gekommen. Die Feuerwehr hatte am Samstagabend einen nicht alltäglichen Notruf erhalten. Eine Zwölfjährige musste mit viel technischem Aufwand aus einer Packstation befreit werden. Wie die Retter mitteilten, hatte sich das Mädchen im Beisein von Freundinnen versehentlich selbst eingeschlossen und konnte sich nicht mehr befreien. Die Freundinnen riefen umgehend die Feuerwehr und ihre Eltern zu Hilfe.

Lesen Sie auch: Sind SIE auch betroffen? Klau im Verteilzentrum: Mitarbeiterin verkaufte Post-Pakete im Internet! >>

Die Feuerwehr konnte das unverletzte Mädchen mit schwerem Gerät aus der misslichen Lage befreien. Es wurde anschließend vom Rettungsdienst untersucht und konnte mit seinen Eltern nach Hause gehen. Warum die Klappe der Packstation offen stand, war unklar.