Freddie Frinton als Butler James und May Warden als alleinspeisende alte Dame Miss Sophie feiern ihren 90. Geburtstag.
Freddie Frinton als Butler James und May Warden als alleinspeisende alte Dame Miss Sophie feiern ihren 90. Geburtstag. Annemarie Aldag/WDR/NDR/dpa

Dieser TV-Klassiker ist einfach zeitlos! Am Silvesterabend wird auch in diesem Jahr auf etlichen Kanälen der Kurzfilm „Dinner for One“ zu sehen sein. Der Sketch um mit Freddie Frinton und May Warden ist aus dem Programm der Party-Nacht nicht wegzudenken – und die Tradition, den Sketch jedes Jahr aufs Neue auszustrahlen, gibt es in diesem Jahr seit sagenhaften 50 Jahren. KURIER erklärt, warum „Dinner for One“ Kult ist – und zeigt die Sendetermine.

Lesen Sie auch: Kommentar zum Berliner Feuerwerks-Wahnsinn: Habt Spaß, aber bitte seid vorsichtig! >>

Dieser Sketch ist einfach Kult! Im Fernsehen gibt es keinen Beitrag, der so oft wiederholt wurde wie „Dinner for One“. Schon 1988 kam der Sketch ins Guinness-Buch der Rekorde als „am häufigsten wiederholte TV-Produktion“, wie es vom NDR heißt. Dass das 18-minütige Stück TV-Unterhaltung zum Silvesterklassiker in Deutschland wurde, geht auf den früheren NDR-Unterhaltungschef Henri Regnier zurück. Er hatte 1972 die Idee, das Band für den letzten Abend des Jahres aus dem Archiv zu holen und den Sketch auszustrahlen.

Dinner for One: So wurde der Silvester-Sketch zum TV-Klassiker

Im Jahr 2003 erreichten Frinton und Warden sogar mehr als 13 Millionen Zuschauer. 2021 waren es noch mehr: „Dinner for One wurde Silvester 2021 von rund 15 Millionen Menschen gesehen“, sagt eine NDR-Sprecherin auf Nachfrage. „Sie hatten mindestens für eine Minute Kontakt zu einer der Ausstrahlungen in den Dritten Programmen der ARD und im Ersten. Berücksichtigt sind nur die Ausstrahlungen der Originalversion. Das heißt: nicht die diversen Mundartversionen.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: Feuerwerk einkaufen: Vier Tricks für Pyro-Profis! So kommen Sie an das beste Feuerwerk für Silvester >>

Immer wieder lustig: Butler James stolpert über den Tigerkopf.
Immer wieder lustig: Butler James stolpert über den Tigerkopf. imago/United Archives

Den Inhalt des Sketches sollte jeder kennen: Die alte Miss Sophie feiert ihren 90. Geburtstag allein mit ihrem Butler James. Er vertritt reihum Sophies bereits verstorbene Freunde Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom und trinkt jeweils in deren Namen auf Miss Sophie. Dabei wird James immer betrunkener und fällt regelmäßig über den Tigerkopf-Teppich. Elfmal, um genau zu sein. Am Ende geleitet er Miss Sophie ins Bett. „The same procedure as every year.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: Genialer Trick für das neue Jahr: Mit DIESEM Tipp sparen Sie 2023 viel Geld – und zwar fast von allein! >>

Übrigens: May Warden (1891-1978) war bei der legendär gewordenen Aufzeichnung etwa 18 Jahre von ihrem gespielten Alter entfernt, Butler-Darsteller Freddie Frinton war gerade mal 54. Er starb 1968, also bevor sein Schwipsspiel zum TV-Kult in Deutschland wurde - mit nur 59 Jahren. Auch 2022 kommt der Sketch-Dauerbrenner im Fernsehen. Rund ein Dutzend Ausstrahlungen gibt es diesmal wieder am 31. Dezember und 1. Januar. Hier sind die Sendetermine:

Dinner for One: Das sind alle Sendetermine am Silvesterabend

NDR: 15.30 Uhr, 17.35 Uhr, 19.40 Uhr und 23.35 Uhr.
ARD: 18.40 Uhr und 05.10 Uhr am Neujahrsmorgen
WDR: 17.35 Uhr
RBB: 19 Uhr und 5.30 Uhr an Neujahr
MDR: 19 Uhr
HR: 19.10 Uhr
SWR/SR: 19.25 Uhr
BR: 19.40 Uhr